Eurovision Song Contest 2014: Gewinner, Ergebnisse, Videos

Sebastian Trepesch
22

eurovision-song-contest-2014-live-stream
Die Entscheidung ist gefallen, der Gewinner des Eurovision Song Contest Copenhagen 2014 (ESC) ist gewählt. Wer hat das Rennen zwischen Österreich, die Niederlande, Schweden und Armenien gemacht? Auf welchem Platz landete Deutschland? (Update: komplette Ergebnis-Tabelle auf Seite 2):

Machen wir es spannend, betrachten wir zunächst die Platzierung des deutschen Songs für den Eurovision Song Contest: Elaiza mit dem Titel Is It Right landete nicht einmal in die Nähe des Siegertreppchens. (Das Video des Auftritts seht ihr auf der dritten Seite dieses Artikels.)

Im Vorentscheid sind die Newcomer noch überraschend erfolgreich gestartet. Die Band sowie das deutsche Team war in Kopenhagen mit der Umsetzung des Songs durch die Produzenten im Vorfeld nicht zufrieden. In letzter Minute setzten sie eine neue Lichtshow und Grafikeinspielungen durch. Viel gebracht hat es offensichtlich nicht: Elaiza landete auf Platz 18. Nennenswert Punkte gab es nur von Polen, Ukraine, Georgien und Armenien – aber nicht von Österreich.

Kritiker bescheinigten Elaiza jedoch eine gute Performance, und auch Kommentator Peter Urban lobte das Trio. Die drei jungen Frauen zeigten sich nach dem Eurovision Song Contest quietschvergnügt – Platz 18 deprimierte also auch sie nicht.

Weit erfolgreicher: Nachbarland Österreich.

Gewinner des Eurovision Song Contest 2014: Österreich!

Unglaublich: Conchita Wurst, angetreten für Österreich, ist der Gewinner des Eurovision Song Contest 2014. Der Travestie-Künstler und Sänger(in) hinter der Kunstfigur überzeugte das europäische Publikum und die Jury mit dem Song Rise Like a Phoenix.

Der erste Platz bedeutet: Im nächsten Jahr wird die Veranstaltung aus Österreich übertragen. Zuletzt gewann das Land den Eurovision Song Contest im Jahre 1966 – den Sieg hatte es damals Udo Jürgens zu verdanken.

Hier der Gewinner-Song Rise Like a Phoenix von Conchita Wurst im Video, vom Finale des Eurovision Song Contest heute Abend (weitere Videos auf Seite 3):

Lange setzte sich kein eindeutiger Favorit ab, die Punktevergabe blieb somit zunächst spannend. Erst vor den letzten Stimmabgaben konnte sich Österreich weit genug von den Konkurrenten absetzen. Die Wertung pro Land setzte sich übrigens jeweils zur Hälfte aus der Telefonabstimmung des TV-Publikums und zur Hälfte einer Jury zusammen.

Die Punkte aus Deutschland verkündete Helene Fischer. Nach Österreich gingen 7 Punkte. Die Top 3 waren:

  • 8 Punkte: Dänemark (Basim mit Cliche Love Song)
  • 10 Punkte: Polen (Donatan & Cleo mit My Slowianie – We Are Slavic)
  • 12 Punte: Niederlande (The Common Linnets – Calm After the Storm)

Diese Titel könnt ihr euch auf der vierten Seite des Artikels anhören und ansehen. Auf der nächsten Seite die kompletten Ergebnisse:

Neue Artikel von GIGA GAMES