2009 in Leipzig! - GC bleibt - UPDATE -

Leserbeitrag
694

(Cpt. Kowski) Wunder gibt es immer wieder: Wie die Leipziger Messe vor wenigen Minuten bekannt gegeben hat, wird die Games Convention im nächsten Jahr in Leipzig fortgesetzt. Grund für diese Entscheidung liegt wohl an dem stetig wachsenden Erfolg, den die Videospiel-Messe verbuchen konnte.

2009 in Leipzig! - GC bleibt - UPDATE -

*Update*

Heute abend exklusiv in GIGA The Show: In insgesamt vier Interviews lassen wir Vertreter aus allen Bereichen, die von der Standortfrage betroffen sind, zu Wort kommen. Publisher und Messeveranstalter beider Seiten klären uns heute Abend über ihre Sicht der Dinge auf.

Mit dabei sind Frau Fischer, Pressesprecherin der Leipziger Messe, sowie Herr Kurth, Geschäftsführer der Koelnmesse GmbH.

Die Publisher werden vertreten durch Claas Wolter, Pressesprecher der dtp AG sowie Head of PR Electronic Arts, Martin Lorber.

Seit der Einführung im Jahr 2002 wuchs nicht nur die Anzahl der Aussteller von 166 auf knapp 550 an, auch immer mehr Besucher konnte die Messe für sich gewinnen. Jährlich wurden neue Besucherrekorde aufgestellt. So auch in diesem Jahr: Über 200.000 Gaming-Begeisterte pilgerten nach Leipzig, um die neusten Titel der Branche anzuschauen und anzuspielen.

Doch was heißt das für die “GAMESCom”? Wir erinnern uns: Der “Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware” bestätigte Anfang 2008, dass die größte europäische Videospielmesse den Standort ändert. Grund für den Taptenwechsel war die unterdurchschnittliche Anbindung Leipzigs an das internationale Flugverkehrsnetz und die ausgeschöpften Hotelkapizitäten in der Stadt und Umgebung.

“”Die Entscheidung für Köln ist eine Entscheidung für Deutschland und nicht gegen Leipzig. Nur wenn wir eine internationale Wachstumsperspektive eröffnen, werden wir die europäische Leitmesse mittelfristig in Deutschland halten können.” so die “BIU”.”

Nun sieht es aber eher danach aus, dass 2009 in Deutschland zwei Videospiel-Messen ausgetragen werden. Den Anfang würde die “Games Convention vom 19. bis 23. August 2009 machen. Die “GAMESCom” würde dann wenige Wochen später (9. bis 13. September 2009) folgen.

Man darf gespannt sein, wie die “BIU” auf den Schritt der Leipziger Messe reagieren wird.

UPDATE

Laut GamesMarkt gilt als sicher, dass neben den großen Spieleanbietern wie Activision Blizzard, Atari, Eidos, Electronic Arts, Koch Media, Konami Digital Entertainment, Take 2, THQ und Ubisoft auch die Platformholder Microsoft, Nintendo und Sony Computer Entertainment nicht in Leipzig ausstellen wollen bzw. werden.

Weitere Themen: GameCube, Update

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz