Games Convention - nicht mehr öffentlich

Leserbeitrag
1

Noch vor 2 Jahren war Leipzig als wahre Pilgerstätte eines jeden deutschen Gamers bekannt. Doch seit dem im letzten Jahr die dritt bedeutendste Spielemesse aus ihrer Heimatstadt verband wurde, ging es abwärts mit Leipzigs Gamesimage. Dagegen konnte selbst die Games Convention Online, die im letzten Jahr ihre Premiere feierte, nichts ausrichten.

Die Hiobsbotschaften wollen aber einfach nicht Enden. Auf einer Pressekonferens zur GCO wurde nun bekannt gegeben, dass die GCO in Zukunft ein ”trade-only” Event sein wird. Das heißt das der Kern der Gaming Industrie, nämlich der Endverbraucher/normale Gamer, von der Veranstaltung ausgeschlossen wird. Als Grund dieses Beschlusses wurde die niedrige Aussteller Zahl angegeben.

”Dies ist eine bedauerliche, aber notwendige Entscheidung”
”Die geringen Aussteller würden weder den Geschäftserfolg der Messe sichern, noch das Interesse der Besucher befriedigen”

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz