Onlinespieler - Neue Studie zu Onlinespielern

Leserbeitrag
3

Das Klischee das Onlinespieler die Onlinewelt zum Entfliehen aus der Realität nutzen, scheint so nicht zu stimmen. Eine in der Games Convention vorgestellte Studie der Universität Leipzig kommt zu einem ganz anderem Entschluss, nähmlich das Oninespieler das Online-Gaming
als sozialen Treffpunkt verwenden. Aber dadurch mangelt es ihnen trotzdem nicht an sozialen Kontakten, wie früher angenommen und behauptet.

Vielmehr werden die Onlinewelten von 78 Prozent mit Freunden oder Bekannten aus der Familie zusammen betreten.
Es wurde außerdem bekannt, dass sich die Jugendlichen über die potenziellen Gefahren des Online-Gamings bewusst sind.

Beleidigungen, Betrügereien, hoher Zeitaufwand durch das Spielen sowie das Suchtpotenzial sind Probleme des Online-Gamings, 60 Prozent davon sind laut der Befragung als gefährlich einzustufen.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz