Politik - Die Grünen setzen sich für Online-Spiele ein

Leserbeitrag

Grüne verteidigen Online-Spiele

Die Grünen setzen sich für Online-Spiele ein.
Die Grünen haben Online-Computerspiele im Bundestag vor pauschaler Kritik in Schutz genommen. Solche Spiele dürften nicht länger verteufelt werden, erklärte die medienpolitische Sprecherin, Grietje Staffelt, in Berlin anlässlich der offiziellen Eröffnung der Onlinespiel-Messe Games Convention Online (GCO) in Leipzig.

Die Grünen-Politikerin betonte, Computerspiele, auch und vor allem über das Internet gespielte, seien ein wichtiger Bestandteil der Jugend- und Alltagskultur. Sie rief ferner dazu auf, hochwertige Spiele und ihre Entwicklung nachhaltig zu fördern und sprach sich für die Einführung eines Qualitäts-Siegels aus. Über vorhandene Risiken sei ein breiter und differenzierterer Dialog als bislang nötig.

Die GCO widmet sich Online-Spielen, die in der letzten Zeit verstärkt in die Kritik geraten sind. In Leipzig sind rund 80 Aussteller aus acht Ländern vertreten; erwartet werden rund 50.000 Besucher.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz