Projekt - Kölner Schule startet "Videospiel-AG"

Leserbeitrag
17

In einigen Tagen startet die, seit 31.03.2009 angekündigte ”Videospiel-AG” des Kölner Hildegard-von-Bingen Gymnasiums unter der Leitung des Hobby Gamers und Lehrer für Englisch und Pädagogik, B.Wieland, der mit 22 Jahren Spielerfahrung und dem Besitz aller drei ”Next-Gen” Konsolen betsens dafür geeignet ist.

Diese Arbeitsgemeinschaft soll jenen Menschen, die die Meinung vertreten, Gamer seien tickende Zeitbomben oder potenzielle Amokläufer zeigen, dass Jugendliche verantwortungsvoll und bewusst mit Spielen umgehen können und sich auch sinnvoll damit befassen können. Auf der Schulwebsite wird ein BLOG für die AG eingerichtet, in dem Spieltests, News und Berichte über die AG selbst (z.B. bevorstehender Besuch der Games Convention in Köln) veröffentlicht werden.

Die zu testenden Spiele werden teils aus dem Privatbesitz gestiftet, zum Teil jedoch auch von ”Electronic Arts” und ”Microsoft” bereit gestellt. Diese Verbindungen konnte der Ag-Leiter nach einigen Gesprächen aufbauen.

Die AG besteht aus zehn 16-19 jährigen Jugendlichen, die vorher anhand ihrer Konsolen Spielerfahrung und ihres Spielwissens aus ca. 20 Leuten ausgewählt wurden. Diese werden sich später im BLOG der AG auf http://www.hvb-gymnasium.de vorstellen.
Im nächsten Jahr wird die AG auch offen für jüngere Spieler sein, die dann Titel mit niedrigerer USK – Wertung testen dürfen.

Den von Herrn Wieland verfassten Ankündigungs-Bericht findet ihr in der Quellangabe.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz