Hifi-Zubehör auf der IFA: Von high-end bis knallbunt

Flavio Trillo
9

Auf die Ohren gibt es im Rahmen der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin traditionell eine Menge. In nahezu jeder Halle war auch dieses Jahr ein Stand mit Audio-Produkten zu finden – Lautsprecher, Headsets, Kopfhörer, Freisprechanlagen. Da gibt es zwischen bunt, skurril und absolut hochwertig von Allem etwas. Ein Querschnitt.

Qualität aus Worthing: Bowers & Wilkins

Angefangen am oberen Ende der Preisskala mit dem renommierten Hersteller Bowers&Wilkins. Besonders auffällig im Sortiment ist natürlich der Zeppelin Air. Er bietet neben seiner bemerkenswerten Form auch Klangleistung, die staunen lässt. Doch ist das bereits ein alter Hut, schließlich kennen wir das Zeppelin-Sounddock bereits seit mehreren Monaten. Neu sind dagegen die In-Ear-Kopfhörer B&W C5, die das Unternehmen auf der IFA 2011 vorstellt.

Ein neues Tragekonzept soll sicherstellen, dass die Erfahrung “In-Ear” komfortabler wird und der Hörer fester im Ohr “verankert” ist. B&W nennt das “Secure Loop”: Die letzten Zentimeter des Kabels vor dem Hörer ist mit etwas festerem Kunststoff ummantelt und soll in Verbindung mit einer Klemme am Gehäuse den Stöpsel in der Ohrmuschel fixieren. Zusätzlich liegt der Schwerpunkt aufgrund der Bauweise und der verwendeten Materialien nahe am Innenohr, was zusätzlichen Halt bietet.

Im ersten kurzen Hörtest am Messestand durfte der C5 bereits glänzen. Glücklicherweise konnten wir uns ein Exemplar der neuen In-Ears von B&W sichern, so dass Ihr in naher Zukunft mit näheren Informationen und einer detaillierten Einschätzung rechnen könnt. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt übrigens bei 179 Euro, bei Amazon.de* gibt es sie derzeit für ca. 174 Euro.

TrekStor Bluetooth MultiSpeaker: Ein Vielkönner

Am Trekstor-Stand gab es nicht nur gute Neuigkeiten. Hersteller Logitech war jüngst per einstweiliger Verfügung gegen

Trekstor vorgegangen und hatte den Verkauf der Bluetooth-Tastatur fürs iPad 2 (“iGear agent“) verbieten lassen, da sie zu sehr an das “Keyboard Case” erinnerte. Dennoch war man frohen mutes und präsentierte unter anderem ein Multifunktions-Gerät im Staffelstab-Design, das als Bluetooth-Freisprecheinrichtung fürs iPhone fungiert.

Außerdem verfügt es über eine LED-Taschenlampe, die bei Bedarf durch ein zweites Lautsprecher-Modul ersetzt werden kann. Lässt man die eine Seite des “Bluetooth MultiSpeaker 4in1″ gänzlich frei, kommt eine USB-Steckdose zum Vorschein, an der ein Smartphone geladen werden kann. Der Akku soll im Übrigen drei Tage halten und das Zubehör umfasst neben dem zweiten Aufsteck-Lautsprecher auch Klemmen für den Fahrradlenker oder die Sonnenblende im Auto.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt bei 59,99 Euro. Im eigenen Online-Shop verkauft TrekStor das Gerät jedoch bereits für nur 49,99 Euro.

Weitere Themen: Huawei Ascend D3, Samsung Galaxy Glass, Kobo Arc 10HD, Sony Xperia Z1, Samsung Galaxy Note 10.1, ASUS Transformer Pad Infinity TF700KL