Helau, Alaaf! Die heiße Phase der Jeckenzeit ist in diesem Jahr wieder angebrochen. Der Rosenmontag gilt als Höhepunkt der Karnevalszeit, bevor das bunte Treiben am Aschermittwoch, 48 Tage vor Ostersonntag, jäh beendet wird. Ihr könnt die Highlights vom Rosenmontag im Live-Stream und TV verfolgen.

Rosenmontag 2015 im Live-Stream und TV – Google feiert heute mit Doodle

Den ganzen Tag über wird es vor allem bei ARD, ZDF, WDR und weiteren regionalen Programmen Live-Übertragungen von Rosenmontag-Umzügen geben. Falls ihr im Büro feststeckt und nicht mitfeiert, könnt ihr die Highlights vom Rosenmontag im Live-Stream online verfolgen. Magine bringt euch den Live-Stream aller Regionalsender kostenlos auf den PC-Bildschirm, Android, iPad und iPhone.

ARD, ZDF und Co. im Live-Stream mit Magine sehen

Rosenmontag 2015 im Live-Stream und TV – Sendetermine der Karnevalssendungen heute

An folgenden Terminen könnt ihr heute den Rosenmontag live im Stream oder vor dem Fernsehen verfolgen:

Rosenmontag bei ARD

  • 12:15 Uhr, Rosenmontagszug Mainz 2015
  • 14:00 Uhr, Rosenmontagszug Düsseldorf 2015
  • 15:30 Uhr, Rosenmontagszug Köln 2015
  • 20:15 Uhr, Karneval in Köln 2015

Rosenmontag bei WDR

  • 09:00 Uhr, Rosenmontagszug aus Düsseldorf und Köln 2015
  • 16:30 Uhr, Rosenmontag in den WDR Arkaden 2015
  • 18:05 Uhr, Rosenmontag in den WDR Arkaden 2015
  • 23:30 Uhr, Rosenmontag in Köln 2015

Karnevalssendungen bei SWR

  • 10:30 Uhr, Der Rosenmontag
  • 12:15 Uhr, Rosenmontagszug Mainz
  • 20:15 Uhr, Bütt an Bord – Fastnach vom Bodensee

Karnevalssendungen bei HR

  • 20:15 Uhr, Das lustigste aus der hessischen Fastnacht 2015

Das ZDF zeigt heute keine Karnevalssendungen.

Alle Sendungen vom Karneval heute im TV könnt ihr auch bequem im Live-Stream im Browser am PC oder auf Tablet und Smartphone verfolgen. Hierfür reicht eine beim Streaming-Dienst Magine, der euch ZDF und ARD sogar in HD-Qualität streamen lässt.

shutterstock_248194771

Rosenmontag 2015: Google feiert mit Doodle heute

Auch Google feiert heute Karneval und präsentiert ein eigenes Google Doodle zum Rosenmontag. Öffnet ihr heute die Startseite der hierzulande beliebtesten Suchmaschine, seht ihr den Schriftzug verkleidet in ein buntes Festzugsgewand. Das „o“ dient hierbei z. B. als Trommen, während das „e“ das feierliche Zepter schwingt. Google ändert seinen Schriftzug in der Google Suche unregelmäßigen Abständen, um bestimmte Anlässe zu feiern, wie zuletzt am Samstag den Valentinstag, oder aber, um an bedeutende Personen der Menschheitsgeschichte zu erinnern. Klickt ihr heute auf das Doodle, erhaltet ihr alle Suchergebnisse zum Suchbegriff „Rosenmontag“.

google-doodle-karneval

Rosenmontag 2015: Was heißt “Helau”, was heißt “Alaaf”?

Zwar ist der Rosenmontag kein gesetzlicher Feiertag, besonders in den Karnevalshochburgen Köln, Düsseldorf und Mainz geben viele Arbeitgeber ihren Mitarbeitern heute frei. Der Name für den „Rosenmontag“ hat seinen Ursprung im 11. Jahrhundert. An diesem Tag weiht der Papst eine goldene Rose und überreichte diese einer ehrhaften Person. Eine weitere Erklärung, warum der Rosenmontag eigentlich „Rosenmontag“ heißt, findet sich im „Deutschen Wörterbuch“ der Gebrüder Grimm. Danach leitet sich die Bezeichnung „Rosenmontag“ von „Rasenmontag“, bzw. „rasender Montag“ ab. In der kölschen Sprache steht das „rasen“ für „rose“, bzw. „tollen“.

  • In den Karnevalshochburgen hört man um den Rosenmontag herum verschiedene Narrenrufe.
  • Hierdurch begrüßen sich die feiernden Narren und Jecken beim Karneval, bzw. Fasching.
  • Je nach Karnevalsgebiet werden unterschiedliche Begriffe benutzt, die bekanntesten sind „Helau“ und „Alaaf!“.
  • In der Regel wird zunächst der Ort vorangestellt und vom Karnevalsruf gefolgt „Kölle Alaaf!“, „Mainz, Helau!“
  • Doch was heißt Helau und was bedeutet Alaaf?
  • „Helau“ soll ein früherer Hirtenruf im Niederrhein-Gebiet gewesen sein.
  • Zudem gibt es die geläufige Erklärung, Helau stamme von „Halleluja“ oder aber auch von „Hölle auf!“ ab. Letztere Erklärung zieht vor allem darauf, dass an Karneval durch das Verkleiden böse Geister vertrieben werden sollen.
  • Weit verbreitet ist zudem der Gruß „Alaaf“. Hierhinter soll sich eine Ableitung eines alten Trinkspruchs verbergen („alles ab“). Eine alternative Erklärung besagt, dass hinter der Bedeutung von „Alaaf“ das keltische Wort für „Glück“, „alaf“ steckt.
  • Zudem gibt es Erklärungen, nach denen „Kölle alaaf“ gleichbedeutend ist mit Ausrufen wie „Köln vor allen anderen“ oder „Köln über alle!“
  • Ein weiterer oft benutzter Karnevalsgruß ist „Ahoi!“. Das „Ahoi“ wird um Rosenmontag und Karneval besonders in Norddeutschland, aber auch in einzelnen Gebieten von Bayern und Baden verwendet. Der Begriff stammt aus der Schifffahrt, bei Karnevalszügen begrüßt die Mannschaft des Narrenschiffs das feiernde Volk mit „Ahoi!“.

Bei uns findet ihr die besten Sprüche zu Karneval und Fasching. Zudem erfahrt ihr bei uns, woher der Karnevalsbrauch eigentlich stammt.

Bildquellen: American Spirit / Shutterstock.com

* gesponsorter Link