Macworld Expo öffnet ihre Tore

macnews.de
3

Die Abwesenheit Apples als Hauptattraktion sowie eigentlicher Existenzgrundlage hat der Macworld Expo im Jahr 2010 einen Dämpfer verpasst. Doch seitdem hält sie sich wacker und startet auch in diesem Jahr wieder mit etwa 250 Ausstellern. Am morgigen Donnerstag öffnet die Messe in San Francisco ihre Tore und Besucher können noch bis Samstag die Stände von Zubehör- und Software-Herstellern begutachten.

IDG ist Veranstalter der Macworld Expo und war stets zuversichtlich, dass sie selbst ohne das Mutterschiff aus Cupertino erfolgreich bleiben würde. Allerdings fehlen auch andere größere Unternehmen wie etwa Microsoft oder Adobe. Hewlett-Packard zeigt sich dagegen, ebenso wie eine Vielzahl kleinerer Anbieter von Schutzhüllen, Kabeln und Software.

Zwischen den Ständen wird sicherlich wieder Raum für Spekulationen und Gerüchte bleiben, außerdem gibt es seit dem vergangenen Jahr mit dem Mobile Apps Showcase eine Plattform nur für iOS-Anwendungen. Hier können Besucher die neuesten Schöpfungen der Entwickler testen und die Personen kennen lernen, die hinter Namen wie Far Out Labs, MobilePundits oder ThinkOptics stehen.

Über die letzten Jahre wurde das Feld an Messen speziell für Apple-Produkte stark ausgedünnt. Allerdings können Interessierte nach wie vor darauf hoffen, auf Veranstaltungen wie der CeBIT, CES oder dem Mobile World Congress (MWC) einige Aussteller für Mac- oder iOS-Produkte zu finden.

Weitere Themen: Expo

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz