Ostereier färben - So wird's gemacht: Techniken, Muster, Tricks

Selim Baykara

Ostereier färben – ein Spaß der zu Ostern einfach dazugehört und jedes Jahr aufs Neue Hochkonjunktur hat. Aber wie färbt man eigentlich Ostereier richtig? Welche Techniken gibt es dabei und auf was müsst ihr beim Ostereier färben achten? In unserem Ratgeber findet ihr die besten Tipps und Tricks für das perfekte Osterei.

4.472
Wann ist Ostern?

Ostern 2017 steht vor der Tür: Erwachsene freuen sich über das verlängerte Wochenende – Kinder auf die Eiersuche am Ostersonntag. Wer noch nach Tipps sucht, wie man die Ostereier am besten färben kann, ist hier genau richtig. Wir verraten euch einige Tricks, mit denen ihr im Handumdrehen bildschöne Ostereier zaubert.

Ostereier färben mit und ohne Kinder

Ostereier färben ist nicht schwer – unter anderem könnt ihr die Eier mit Kaltfarben, Warmfarben oder sogar Gemüse färben. Achtet zunächst vor allem auf darauf, die richtigen Eier auszuwählen, außerdem empfiehlt es sich die Eier anschließend richtig zu lagern.

Tipp:  Nehmt zum Ostereierfärben am besten Eier mit glatter Schale – dort haftet die Farbe am besten. Bei Eiern mit weißer Schale werden die Farben zudem klarer als bei solchen mit brauner Schale.
  • Sehr beliebt zum Ostereier färben sind Kaltfarben, bei denen ihr die in entsprechenden Gläsern auflöst.
  • Legt dafür einfach die gekochten und noch heißen Eier in ein Glas mit der Farbe und lasst die Farbe dort für etwa fünf Minuten einziehen.
  • Wenn ihr euch für Warmfarben entscheidet, müsst ihr die Färbetabletten zunächst in den Behälter legen und anschließend mit kochendem Wasser übergießen.
  • Achtet dabei darauf, dass der Behälter fest und stabil steht und das kochende Wasser nicht herauslaufen kann.
  • Legt dann die Eier in den Behälter und wartet einige Minuten, bis die Farbe auf den Schalen haftet.
Sprüche, Zitate und Gedichte zu Ostern: kurz, witzig und zum Nachdenken GIGA Bilderstrecke Sprüche, Zitate und Gedichte zu Ostern: kurz, witzig und zum Nachdenken

So färbt ihr Ostereier mit Gemüse

Ostereier könnt ihr außerdem auch ganz einfach mit Gemüse färben: Wählt dazu die – je nach Farbe – passende Gemüsesorten und schneidet sie klein. Spinat und Petersilie eignen sich z.B. für grüne Eier grün, für Orange nehmt ihr Karotten und für rote Eier eignen sich sehr gut Rote Beete und Rotkohl. Zerkleinert dann das Gemüse und mischt 200 Gramm des Gemüses mit einem Liter Wasser und einem Esslöffel Essig. Die Mischung lasst ihr 30 Minuten köcheln und legt anschließend die Eier für einige Minuten in die Flüssigkeit.

Schon gewusst: Die Eier solltet ihr vor dem Färben nicht abschrecken. Mit dem kalten Wasser können Bakterien durch feine Risse in der Schale ins das Innere des Ostereis gelangen, warnt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen. Das macht die Eier weniger lang haltbar.

Ostereier malen Kind

Techniken und Muster zum Ostereier färben

Ihr müsst die Ostereier natürlich nicht nur einfarbig färben – mit diesen Tricks zaubert ihr verschiedene Muster auf die Ostereier und könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen.

  • Füllt mehrere kleine Schalen mit verschiedenen Farben an und taucht die Eier danach jeweils teilweise in die Farben.
  • Wartet immer bis die Farbe trocken ist und wechselt dann zur nächsten Schüssel.
  • Damit bekommt ihr Ostereier mit mehreren unterschiedlichen Farben, je nachdem wie viele Farben ihr wollt.

Wollt ihr die Eier mit einer Botschaft oder einer Verzierung versehen, braucht ihr Zitronensaft und .

  • Taucht die Wattestäbchen zuerst in den Zitronensaft und bestreicht dann damit die Eierschalen.
  • Lasst den Saft kurz trocken und legt das Ei anschließend in das Glas mit der Farbe.
  • Der Zitronensaft sorgt dafür, dass an den Stellen mit Zitronensaft keine Farbe haften bleibt.

Ihr könnt auch die Muster von Blättern oder anderen Pflanzen auf die Ostereier färben.

  • Sammelt dazu die passenden Blätter und steckt diese in einen alten Nylonstrumpf.
  • Anschließend legt ihr ein Ei in den Strumpf und richtet es so aus, dass das Blatt auf der Eierschale liegt.
  • Legt dann den Strumpf mit dem Ei in den Behälter mit der Farbe, um einen Abdruck des Blattes auf der Schale zu bekommen.

Seid ihr fertig mit dem Ostereier färben, solltet ihr sie mit Pflanzenöl bestreichen – besonders gut eignet sich dazu ein kleiner Backpinsel, da ihr damit leicht jede Stelle der Eierschale erreicht. Mit dem Öl bekommen die Eier einen besonders schönen Glanz, außerdem wirken die Farben wesentlich kräftiger.

Bildquellen. Shutterstock


Färben, lagern und kochen: So gelingt das perfekte Osterei – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/geld-leben/Faerben-lagern-und-kochen-So-gelingt-das-perfekte-Osterei-id37299227.html

Quiz wird geladen
Quiz: Kennst du die Bedeutung der deutschen Feiertage?
Fangen wir mit einer leichten Frage an: Wie wird der Feiertag am 1. Mai bezeichnet?

Wie gut kennst ihr die deutschen Feiertage? Welches Bundesland hat die meisten davon und wieso gab es schon mal ein Jahr mit zwei Tagen der deutschen Einheit? Beweist euer Wissen in unserem Quiz!

Hat dir "Ostereier färben - So wird's gemacht: Techniken, Muster, Tricks" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Ratgeber