Confed-Cup 2017 heute: Übertragung & Sender, wann spielt Deutschland?

Martin Maciej
1

Für die Bundesligisten ist die Saison vorbei, einige „glückliche“ Nationalspieler dürfen die Sommerpause derweil in Russland verbringen. Im Ausblick auf die Fußball-WM 2018 begann am vergangenen Wochenende der Confed-Cup 2017. Heute beginnt der zweite Spieltag in der Gruppenphase. Natürlich könnt ihr auch heute wieder zu den Live-Übertragungen beim Confed-Cup live im Stream und TV einschalten. Bei uns findet ihr alle Informationen zu den TV-Übertragungen, den Sendern und den Terminen.

Ausgetragen wird der „FIFA Confederations Cup“ vom 17. Juni bis 2. Juli. Der Wettbewerb gilt vor allem als Generalprobe für die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im kommenden Jahr. Bei der „Mini-WM“ nehmen acht Nationen teil, darunter Deutschland als amtierender Weltmeister. Heute, am Mittwoch, den 21. Juni, gibt es zwei Spiele vom Confed-Cup live im TV. Dabei müsst ihr die Fernbedienung in die Hand nehmen, da zwei verschiedene Sender live berichten werden.

  • Den Auftakt macht das ZDF. Ab 17 Uhr könnt ihr zur Übertragung vom Spiel zwischen Portugal und Russland live im Stream und TV einschalten. Im Anschluss geht es hier weiter mit dem U21-Spiel zwischen Deutschland und Dänemark.
  • Wer lieber den Confed-Cup weiterverfolgen will oder beide Spiele parallel -eins im Stream, am Tablet/PC eins im TV- verfolgen möchte, kann die Partie zwischen Mexiko und Neuseeland ab 21 Uhr bei Sport1 live verfolgen.
3.058.755
Magine TV

Confed-Cup 2017: TV-Plan der übertragenden Sender

Wie auch die Spiele der WM und EM werden das ZDF und ARD live und kostenlos vom Confed-Cup 2017 im Live-Stream und TV berichten. Auch Sport1 wird drei Partien im Free-TV zeigen. Dabei werden alle Spiele des Turniers im Fernsehen übertragen. Wie von den großen Turnieren gewohnt, teilen die öffentlich-rechtlichen Sender die Spielberichte unter sich auf. Während „Das Erste“ vom Eröffnungsspiel berichten wird, zeigt das ZDF das Finale. Das erste DFB-Spiel gegen Australien wird ebenfalls vom ZDF gezeigt. ARD übernimmt die Live-Berichterstattung der beiden Vorrundenspiele gegen Chile und Kamerun. Das nächste Deutschland-Spiel steht morgen an. An folgenden Terminen werden die Deutschland-Spiele beim Confed-Cup live im TV und Stream gezeigt:

  • Montag, 19. Juni 2017, 18 Uhr: Australien gegen Deutschland
  • Donnerstag, 22. Juni 2017, 21 Uhr: Deutschland gegen Chile
  • Sonntag, 25. Juni 2017, 18 Uhr: Deutschland gegen Kamerun

Einige Spiele können unter Umständen bei den Spartensendern ZDFinfo und One (ehem. EinsPlus) übertragen werden. Wer keinen Fernseher hat oder zu den Übertragungszeiten noch unterwegs ist, kann die Confed-Cup-Spiele im Live-Stream kostenlos online empfangen. Sowohl ARD als auch ZDF stellen ihr TV-Programm kostenlos online im Browser zum Abruf bereit. Mit den Streaming-Diensten wie Zattoo oder Magine kann man ebenfalls die öffentlich-rechtlichen Sender im Stream empfangen. Auch die Spartensender One und ZDFinfo sowie der Sportkanal Sport1 sind im Live-Stream kostenlos verfügbar.

Passend einkleiden zum Turnier mit dem DFB-Trikot zum Bestpreis:

Confed-Cup 2017: Der DFB-Kader

Im Vorfeld des Turniers gab es in Russland einige langgezogene Gesichter. Bundestrainer Jogi Löw verzichtet auf zahlreiche Säulen der deutschen Nationalmannschaft, stattdessen bekommen zahlreiche Spieler die Möglichkeit, sich im DFB-Dress zu beweisen, die sonst weniger Chancen auf einen Einsatz haben. Confed-Cup-Organisator Alexej Sorokin äußerte bereits seine Enttäuschung gegenüber dem DFB. Andere Nationen bringen ihre Superstars mit. So sind etwa Cristiano Ronaldo oder Alexis Sanchez in Russland zu sehen. Der DFB-Kader im Überblick:

Position Name Geburtsdatum Verein
Torwart Marc-André ter Stegen 30.04.1992 FC Barcelona
Bernd Leno 04.03.1992 Bayer 04 Leverkusen
Kevin Trapp 08.07.1990 Paris Saint-Germain
Abwehr Jonas Hector 27.05.1990 1. FC Köln
Joshua Kimmich 08.02.1995 FC Bayern München
Shkodran Mustafi 17.04.1992 FC Arsenal
Antonio Rüdiger 03.03.1993 AS Rom
Matthias Ginter 19.01.1994 Borussia Dortmund
Niklas Süle 03.09.1995 TSG 1899 Hoffenheim
Marvin Plattenhardt 26.01.1992 Herta BSC Berlin
Benjamin Henrichs 23.02.1997 Bayer 04 Leverkusen
Mittelfeld/Sturm Julian Brandt 02.05.1996 Bayer 04 Leverkusen
Kerem Demirbay 03.07.1993 TSG 1899 Hoffenheim
Leon Goretzka 06.02.1995 FC Schalke 04
Max Meyer 18.09.1995 FC Schalke 04
Emre Can 12.01.1994 FC Liverpool
Julian Draxler 20.09.1993 Paris Saint-Germain
Diego Demme 21.11.1991 RB Leizpig
Lars Stindl 26.08.1988 Borussia Mönchengladbach
Sebastian Rudy 28.02.1990 TSG 1899 Hoffenheim
Sandro Wagner 29.11.1987 TSG 1899 Hoffenheim
Amin Younes 06.08.1993 Ajax Amsterdam

Confed-Cup 2017: Übertragung, Termine und Ergebnisse

Was ist der Confed-Cup?

Der Confed-Cup wird seit 1997 ausgetragen. Bereits 1992 und 1995 wurde das Turnier unter dem Titel „König-Fahd-Pokal“ ausgespielt. Bis 2005 gab es den Wettbewerb alle zwei Jahre, seitdem finder der Confederations-Cup alle vier Jahre statt. Dabei wird jeweils in der Sommerpause im Jahr vor der nächsten Fußball-Weltmeisterschaft gespielt.

Wie ist der Modus beim Confederations-Cup?

Acht Nationen nehmen aufgeteilt in zwei Gruppen je vier Mannschaften am Turnier teil. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für das Halbfinale. Dort trifft der Gruppenerste auf den Zweiten der Parallelgruppe. Die beiden Halbfinalsieger treffen im Finale aufeinander. Ein „Spiel um Platz 3“ wie etwa bei der Fußball-Weltmeisterschaft gibt es nicht.

Welche Spielorte gibt es?

Der Confed-Cup gilt als Generalprobe für die WM 2018 in Russland, daher werden die gleichen Spielorte gewählt. Für die Mini-WM wurden vier Spielstätten gewählt:

  • Krestowski-Stadion, St. Petersburg, 69.500 Plätze
  • Otkrytije-Arena, Moskau, 42.000 Plätze
  • Kasan-Arena, Kasan, 45.0515 Plätze
  • Olympiastadion, Sotchi, 47:659 Plätze

Wer spielt beim Confed-Cup mit?

An der „Mini-WM“ nehmen alle amtierenden Meister der jeweiligen Kontinentalmeisterschaften teil. Dazu runden der Gastgeber und der letzte Weltmeister das Teilnehmerfeld von acht Nationen ab. 2017 spielen daher folgende Mannschaften beim Turnier mit:

Gastgeber Russland
Weltmeister 2014 Deutschland
Europameister 2016 Portugal
Copa-America-Sieger 2015 Chile
CONCACAF-Cup-Sieger 2015 Mexiko
Asienmeister 2015 Australien
Afrikameister 2017 Kamerun
Ozeanienmeister Neuseeland

Welcher Sender zeigt welches Spiel wann? Der Spielplan vom Confed-Cup:

Spielplan Gruppe A

  • Samstag, 17. Juni, 20 Uhr: Russland – Neuseeland (in Moskau) 2:0
  • Sonntag, 18. Juni, 17 Uhr: Portugal – Mexico (Kasan) 2:2
  • Mittwoch, 21. Juni, 17 Uhr: Russland – Portugal ZDF heute
  • Mittwoch, 21 Juni, 20 Uhr: Mexico – Neuseeland (Sotchi) Sport1 heute
  • Samstag, 24 Juni, 17 Uhr: Mexico – Russland (Kasan) ARD oder One
  • Samstag, 24 Juni, 17 Uhr: Neuseeland – Portugal (St. Petersburg) ARD oder One

Spielplan Gruppe B

  • Sonntag, 18. Juni, 20 Uhr: Kamerun – Chile (Moskau) 0:2
  • Montag, 19. Juni, 17 Uhr: Australien – Deutschland (Sotchi) 2:3
  • Donnerstag, 22. Juni, 17 Uhr: Kamerun – Australien (St. Petersburg) ARD
  • Donnerstag, 22. Juni, 20 Uhr: Deutschland – Chile (Kasan) ARD
  • Montag, 26. Juni, 17 Uhr: Deutschland – Kamerun (Sotchi) ZDF/ZDFinfo
  • Montag, 26. Juni, 17 Uhr: Chile – Australien (Moskau) Sport1

Spielplan K.o.-Runde

  • Halbfinale 1: Mittwoch, 28. Juni, 20 Uhr: Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe B (Kasan) ARD
  • Halbfinale 2: Donnerstag, 29. Juni, 20 Uhr: Sieger B – Zweiter A (Sotchi) ARD
  • Spiel um Platz 3: Sonntag, 02. Juli, 14 Uhr Verlierer der Halbfinals (Moskau) ZDF
  • Finale: Sonntag, 02. Juli, 14 Uhr: Sieger der Halbfinals (St. Petersburg)

Deutschland startete am Montag, den 19. Juni in das Turnier. Am Donnerstag, den 22. Juni geht es in das zweite Spiel. Heute könnt ihr live zur TV-Übertragung bei den Sendern ZDF und Sport1 einschalten. ZDF beginnt mit dem ersten Confed-Cup-Spiel zwischen Russland und Portugal um 17 Uhr, ab 21 Uhr zeigt Sport1 die Begegnung zwischen Mexiko und Neuseeland live im Stream und Fernsehen.

Weitere Themen: ZDF Live Stream, ARD Live Stream, Livestream

Neue Artikel von GIGA FILM