Deutschland – Mexiko im Stream und TV - Live-Übertragung (Halbfinale Confed-Cup 2017)

Martin Maciej

Die deutsche Nationalmannschaft hat die Gruppenphase im Confederations-Cup 2017 in Russland erfolgreich hinter sich gebracht. In dieser Woche geht es zum Halbfinale. Deutschland spielt am Donnerstag. Gegner ist der aktuelle CONCACAF-Cup-Sieger Mexiko. Am Donnerstag könnt ihr beim Halbfinale zwischen Deutschland und Mexiko im Live-Stream und TV einschalten. Am Donnerstag, den 29. Juni berichtet wieder das ARD live aus Sotschi.

Los geht es mit der TV-Übertragung bei ARD am kommenden Donnerstag um 18:50 Uhr. Dann begrüßt Matthias Opdenhövel die Fußballfans zum sportlichen Abend. Der Anstoß zum Spiel Deutschland – Mexiko erfolgt um 20:00 Uhr.

Das erste Halbfinale zeigt ebenfalls „Das Erste“. Bereits am Mittwoch spielen Portugal und Chile den Finalisten. Auch hier geht es um 18:50 Uhr mit der Übertragung los. Falls ihr dann noch unterwegs seid, gar keinen Fernseher mehr habt, könnt ihr kostenlos online zum Spiel zwischen Portugal und Chile sowie Deutschland und Mexiko im Live-Stream einschalten. Der ARD-Live-Stream kann gratis im Browser abgerufen werden. Alternativ bringt der Streaming-Dienst Magine das Spiel . Mit den entsprechenden Apps könnt ihr bei der Übertragung vom Confed-Cup live heute auch über Smartphone, Tablet, iPhone und iPad einschalten. Habt ihr die bisherigen Spiele verpasst oder wollt euch den Verlauf des Confederations-Cups noch einmal in Erinnerung holen,, könnt ihr alle Tore im Video ansehen. Im Webangebot der ARD finden sich daneben komplette Spiele des Confed-Cups in der Wiederholung.

Deutschland – Mexiko: Live-Stream und TV-Übertragung: Wann kommt das Halbfinale?

Wer keine Zeit während der Live-Übertragung hat, kann das TV-Programm online mit SaveTV aufnehmen. Den Live-Ticker in geschriebener Form gibt es bei Kicker.de.

 

  • Los geht es mit der Übertragung des nächsten Deutschland-Spiels vom Confederations-Cup am Donnerstag, den 29. Juni aus Russland, um 18:50 Uhr.
  • Matthias Opdenhövel ist Moderator des Abends. An seiner Seite steht Mehmet Scholl als Experte bereit.
  • Der Anstoß zu den beiden Halbfinal-Spielen erfolgt am Mittwoch und Donnerstag um je 20 Uhr.
  • Im Online-Radio kann man kostenlos über WDR Event zur Übertragung des Deutschland-Spiels einschalten.
  • Portugal – Chile wird kommentiert von Gerd Gottlob, beim Deutschland-Spiel hört ihr Tom Bartels als Kommentator.

Der DFB spielt auch am Donnerstag im Olympiastadion von Sotschi. Nach dem Unentschieden gegen Chile ist Deutschland mit einem 3:1-Erfolg gegen Kamerun als Gruppenerster ins Halbfinale eingezogen. Hier wartet am Donnerstag der Zweite der Parallelgruppe, Mexiko. Das Finale steigt am Sonntag, den 2. Juli um 20:00 Uhr.

Bleibt abzuwarten, ob das Stadion sich füllt, immerhin fährt der amtierende Weltmeister nur mit einer B-Elf zum Konföderationen-Pokal in Russland..

Deutschland – Mexiko live im Stream vom Confed-Cup

Mit dem Erfolg gegen Kamerun feierte Bundestrainer Jogi Löw den 100. Sieg als DFB-Coach. Dabei durfte sich der DFB-Neuling Kerem Demirbay über sein erstes Tor im Deutschland-Dress freuen. RB-Leipzig-Akteur Timo Werner steuerte die beiden weitern Treffer zum Sieg gegen den Afrika-Meister bei.

Gegner im Halbfinale ist Mexiko. Der CONCACAF-Sieger ließ als Gruppenzweiter den Gastgeber Russland und Neuseeland hinter sich. Bekanntestes Gesicht im Dress der Mittelamerikaner ist Chicarito von Bayer Leverkusen. In der Verteidigung hält Routinier Rafael Marquez die Fäden in der Hand. Mit Carlos Salcedo und Marco Fabian (beide Eintracht Frankfurt) stehen zwei weitere Bundesliga-Akteure im Kader von Train Juan Carlos Osorio. Weitere Stars sind Giovani dos Santos (LA Galaxy), Andres Guardado (PSV Eindhoven, früher Leverkusen) und der Keeper Guillermo Ochoa vom FC Malaga.

Bislang spielten Mexiko und Deutschland 12 Mal gegeneinander. Im Confed-Cup 2005 siegte Deutschland auf heimischen Boden im Spiel um Platz 3 mit 4:3. Der einzige Sieg Mexikos datiert aus dem Jahr 1985. Damals siegte man im Freundschaftsspiel mit 2:0. Daneben stehen 5 Siege für Deutschland und 6 Unentschieden.

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet auf zahlreiche Stammkräfte und nutzt die „Mini-WM“ vor allem dazu, neue Möglichkeiten für den WM-Kader 2018 auszuloten. Folgende Spieler wurden nominiert:

  • Tor: Marc-André ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (Bayer 04 Leverkusen), Kevin Trapp (Paris Saint-Germain)
  • Abwehr: Benjamin Henrichs (Bayer 04 Leverkusen), Matthias Ginter (Borussia Dortmund), Antonio Rüdiger (AS Rom), Shkodran Mustafi (FC Arsenal), Niklas Süle (TSG 1899 Hoffenheim), Jonas Hector (1. FC Köln), Marvin Plattenhardt (Hertha BSC), Joshua Kimmich (FC Bayern München), Sebastian Rudy (TSG 1899 Hoffenheim)
  • Mittelfeld/Angriff: Leon Goretzka (FC Schalke 04), Emre Can (FC Liverpool), Julian Brandt (Bayer 04 Leverkusen), Julian Draxler (Paris Saint-Germain), Amin Younes (Ajax Amsterdam), Diego Demme (RB Leipzig), Kerem Demirbay (TSG 1899 Hoffenheim), Timo Werner (RB Leipzig), Sandro Wagner (1899 Hoffenheim), Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach)

Ob sich Akteure in den Vordergrund spielen können, erfahrt ihr Sonntagnachmittag ab 16:30 Uhr zu Live-Übertragung des Spiels Deutschland – Kamerun im TV und Live-Stream bei ZDF. Das abschließende Gruppenspiel für Deutschland steht heute an. Im Halbfinale geht es am Mittwoch und Donnerstag weiter mit dem Confederations-Cup.

Neue Artikel von GIGA FILM