Wo fanden die WCG Finals bisher statt und wieviel Preisgelder gab es?

Leserbeitrag

(Toni) 2000: die ersten World Cyber Games (noch unter dem Namen World Cyber Games Challenge) waren in Seoul / Korea. Gesamtpreispool: $ 200.000,-

2001: Jetzt unter dem Namen World Cyber Games, aber noch immer in Seoul / Korea. Diesmal ging es um ein Preisgeld von $ 300.000,-

2002: Die WCG fand zwar nicht in Seoul statt, sondern in Daejeon (auch in Korea). Das Preisgeld blieb bei $ 300.000,-

2003: Jetzt ging es wieder nach Seoul / Korea zurück Das Preisgeld stieg wieder und der Gesamtpreispool betrug $ 350.000,-. Ab diesem Jahr wurde Warcraft 3 in die Spieleliste aufgenommen. Dafür musste Quake III das Feld verlassen.

2004: In diesem Jahr ging die Reise der WCG in die USA. In San Fransisco wurde zum ersten Mal außerhalb von Asien virtuell gegeneinander gekämpft. Der Preispool erhöht sich erneut und ist im Jahr 2004 auf beachtliche $ 420.000,- gestiegen.

2005: Nun ging es wieder nach Süd-Ost-Asien. In Singapur wurde um ein Preisgeld von $ 435.000,- gekämpft. Dies war der Startschuss für Dawn of War und Dead or Alive auf der WCG. Zur selben Zeit musste man sich von Unreal Tournament verabschieden.

2006: War Europa der Austragungsort der WCG. Es wurde in Monza um $ 462.000,- gespielt.

2007: Seattle / USA hat den Zuschlag als Host für die WCG bekommen. Das Preisgeld steigt natürlich, und zwar auf $ 484.000,-!

2008: Deutschland hat es geschafft und die WCG 08 hat in der schönen GIGA Stadt Köln seine Pforten geöffnet. Vom 5. bis 9. November ist die Rheinmetropole Gastgeber.

2009: Voraussichtlich wird die nächste WCG in Chengdu / China stattfinden.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz