Mac Pro, MacBook Air und iTunes.com auf der WWDC 2010?

Bernd Korz

Was wird uns am 7. Juni bei der WWDC 10 erwarten? Eine große Blase ist evtl. schon geplatzt, das iPhone 4G, was also kann man von Apple erwarten? Zunächst einmal muss man feststellen, dass Apple mit seiner Hardware mittlerweile einige “Baustellen” geschaffen hat. Zwar hat neben dem iPhone 3GS und dem neuen iMac auch ein Hardwareupdate für seine MacBook/MacBook Pro Serie herausgebracht aber an anderer Stelle hapert es doch.

Das MacBook Air z.B. hast sein letztes Update im Mai 2009 erfahren, in der Zwischenzeit hat sich so einiges in Sachen CPU, GPU, Speicher, SSD… getan. Für den Profibereich wird häufig der Mac Pro eingesetzt, jedoch ereilt auch diesen das selbe Schicksal wie das MacBook Air, seit Mai 2009 kein signifikantes Update mehr. Bei Beiden dürfte also ein größeres Hardwareupdate anstehen.

Im Bereich Software hat Apple ja bereits sein großes Update für MobileMe an die Tester verteilt, man kann davon ausgehen, dass zur WWDC die finale Version zur Verfügung stehen wird.

Bei FinalCut Pro hat Apple in den letzten Monaten einige Seitenhiebe einstecken müssen und immer wieder beteuert, dass man diese extremst professionelle Software für den Videoschnitt nicht vernachlässigen werde. Ein Update dafür könnte also durchaus drin sein zur WWDC.

CloudComputing ist in Aller Munde und so dürfte sich iWork vielleicht wieder etwas annähern. Mit iWork.com hatte Apple letztes Jahr einen ersten Schritt in die richtige Richtung gemacht, dieses aber dann stark vernachlässigt, seit dieser Zeit steht der Dienst auf Beta und wurde kaum weiter ausgebaut, zumindest hat es nach aussen den Anschein.

Wer die Domain iTunes com anwählt wird derzeit auf die Beschreibung von iTunes auf apple.com weitergeleitet, doch könnte es sehr gut sein, dass iTunes ab der WWDC 2010 als Webdienst zur Verfügung stehen könnte. Ist die Domain erst einmal mit dem Webdienst gefüllt könnte auch hier der neue Trend – CloudComputing – zum Einsatz kommen, zumal Apple den eigenen Musikdienst Lala zum 31. Mai einstellen wird. Es würde also durchaus Sinn machen sich hier zu bewegen.

Daneben wird Apple natürlich das iPhone 4G sowie das neue iPhone OS 4.0 veröffentlichen. In Sachen iPod dürfte es kaum große Neuerungen geben ausser evtl. endlich eine Kamera

Es könnte aber durchaus sein, dass Steve Ballmer auf der WWDC 2010 seinen Auftritt haben wird. Sollte dies der Fall sein, dann darf davon ausgegangen werden, dass die Suchmaschine von Google durch Bing ersetzt werden wird. Es wäre nicht verwunderlich, denn es sich einmal mit Steve Jobs verscherzt hat bekommt dessen Kälte knallhart zu spüren.

Weitere Themen: iTunes, MacBook, MacBook Air, Mac Pro, macOS Sierra, iWork für iCloud: Apples Konkurrent für Google Docs und Office 365

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz