Apple Worldwide Developers Conference: Was erwartet uns heute?

Leserbeitrag

(Holger) Heute um 19:00 Uhr deutscher Zeit ist es wieder mal so weit: Steve Jobs wird anlässlich der Worldwide Developers Conference (WWDC) neue Innovationen zeigen und eine erste Demonstration von Apples kommendem Betriebssystem Mac OS X 10.5 Leopard geben.

Apple Worldwide Developers Conference: Was erwartet uns heute?

Die ersten Bilder vom Moscone Center in San Francisco zeugen von einem sehr positiven Unternehmen. Werbebanner für Mac OS X 10.5 mit Untertiteln wie “Hasta la Vista, Vista” oder “Introducing Vista 2.0” zeigen eine klare Ansage gegen Microsofts Windows-XP-Nachfolger Vista, das sich immer wieder verzögert. Eine angebliche Liste mit den Neuerungen von Leopard kann hier gefunden werden. Was wirklich neu ist, werden wir aber erst sehen, wenn Jobs mit seiner Präsentation begonnen hat.

Neben der Demonstration von Mac OS X 10.5 gilt es als recht sicher, dass der Nachfolger vom PowerMac G5 mit Intel-Prozessor vorgestellt wird. Nicht sicher ist jedoch, welche Prozessoren Apple im “Mac Pro” verwenden wird. Da das Top-Modell bisher mit vier Prozessoren/Kernen ausgestattet war, wird vermutet, dass Apple nun den Xeon einsetzen wird, da sich bislang nur mit diesem mehr als zwei 2 Kerne realisieren lassen. Der Conroe, besser bekannt als Core 2 Duo, hingegen kann nur mit einem Prozessor pro Board bestückt werden. Quad-Core-Conroes (Kentsfield) werden erst gegen Ende des Jahres erwartet. Ob Apple bis dahin warten will ist fraglich.

Eine Runderneuerung könnte auch das MacBook (Pro) erfahren, da Apple den mobilen Core-Duo-Nachfolger “Merom” bereits angekündigt und angeblich an diverse Firmen ausgeliefert hat, wird ein Update der Notebook-Reihe erwartet. Ob es dabei vorerst eventuell nur das MacBook Pro mit neuem Prozessor geben wird ist durchaus denkbar, da der Performance-Abstand zwischen MacBook und MacBook Pro aktuell recht gering ist.

Gerüchte gibt es aber auch über neue Displays, die beispielsweise mit eingebauter iSight-Kamera und in neuen Größen vorgestellt werden könnten. ThinkSecret.com vermutet ein neues Modell zwischen dem 23- und 30-Zoll-Display sowie eine Variante, die das 30-Zöller noch überragen soll.

Schaut man sich die ersten Fotos der Werbebanner im Moscone Centers an, kann man eventuell auch auf einen neuen iPod nano hoffen. Der auf dem Banner gezeigte nano hat eine silberne Farbe, was sich mit den Gerüchten decken würde, dass Apple ein wenig zurück zum Style des iPod mini will.

Auch ein Update von iTunes gilt als sicher. Steve Jobs will auf der WWDC einen Videoverleih in iTunes integrieren und so nach dem erfolgreichen Music Store auch die Freunde von bewegten Bildern befriedigen.

One more thing?

Wie bislang üblich hebt sich Steve Jobs eine kleine Besonderheit für das Ende der Präsentation auf. Einige Gerüchte besagen, dass Apple auch in den Handy-Markt einsteigen und nach der nicht erfolgreichen Kooperation mit Motorola die Dinge in die eigenen Hände nehmen will. Ob es nun “iPhone” oder “iChat mobile” heißen wird ist nicht klar. Einige Freunde der Bastel- beziehungsweise Photoshopkunst haben es sich aber nicht nehmen lassen, Bilder von einem angeblichen “Original” ins Netz zu stellen.

Um 19:00 Uhr deutscher Zeit beginnt Steve Jobs’ Keynote auf der WWDC in San Francisco. Wir sind gespannt, welche Dinge wir demnächst im Apple Store finden werden.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iWork für iCloud: Apples Konkurrent für Google Docs und Office 365

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz