Was bringt die WWDC in diesem Jahr? Einem neuen Bericht zufolge dürfen wir uns auf ein Magic Keyboard mit Touch Bar freuen. Auch neue MacBooks und iPads werden wohl in einer Woche vorgestellt.

Magic Keyboard mit Touch Bar und weitere Hardware zur WWDC

Bei der Entwicklerkonferenz WWDC wird es aller Voraussicht nach neue Hardware zu bestaunen geben. Unterlagen der Eurasischen Wirtschaftskommission (Eurasian Economic Commission) zufolge hat Apple die Zulassung mehrere Geräte beantragt. Darunter gleich fünf MacBooks, vier iPads und ein „drahtloses Keyboard“ – hierbei dürfte es sich wohl um ein Magic Keyboard mit Touch Bar handeln.

Neues Magic Keyboard in Planung

Zusammen mit dem MacBook Pro von 2016 wurde auch die Touch Bar eingeführt. Die kleine OLED-Leiste am oberen Rand der Tastatur wird zur Steuerung von Apps genutzt – je nach Applikation werden andere Steuerungselemente angezeigt. Nun wird die Touch Bar aller Voraussicht nach auch mit dem 2015 eingeführtem Magic Keyboard verknüpft. Die externe Tastatur würde dann nicht nur drahtlos sein und über einen eigenen Akku verfügen, sondern hätte auch erstmals ein Touch-Element zur zusätzlichen Bedienung mit an Bord.

Das neue Apple Magic Keyboard ausprobiert
183.102 Aufrufe
Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top 10 der Apple-Keynote im Schnelldurchlauf

Kommen vier neue iPads und fünf MacBooks?

Neben einem neuen Magic Keyboard sind in den Unterlagen der Eurasischen Wirtschaftskommission noch weitere Geräte zu finden. Dem Dokument zufolge plant Apple vier neue iPads – zumindest dann, wenn die WLAN- und Mobilvarianten des iPads als unterschiedliche Geräte gewertet werden. Vermutlich handelt es sich um iPad-Pro-Modelle – hier wird eine ganz neue Variante mit 10,5“-Zoll-Display erwartet.

Fünf Artikelnummern werden den MacBooks zugeordnet, wobei nicht klar ist, zu welcher Kategorie sie gehören. Für die WWDC wird die Vorstellung eines neuen 12-Zoll-MacBooks und ein Update des Macbook Pro von Oktober letzten Jahres erwartet.

Möglich wäre auch eine Neuauflage des fast schon in Vergessenheit geratenen MacBook Air. Hier gab es zuletzt 2015 ein Update, die Modelllinie wird Apple früher oder später aber auslaufen lassen.

WWDC: Was wir erwarten

Die neuen Berichte haben unsere Erwartungen an die WWDC damit zum Teil bestätigt. Wir gehen davon aus, dass neben der beschriebenen Hardware auch Updates zu iOS 11 und macOS 10.13 eine große Rolle spielen werden. Auch zu einem Lautsprecher mit Siri könnte es auf der WWDC neue Infos geben.

Quelle: consomac.fr via 9to5Mac

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link