Hot Coffee-Mod hat Nachspiel

Leserbeitrag
41

(mika) Auch weit 2 Jahre nach dem Release für PC und des Hot Coffee-Mods, der versteckten Spielinhalt freischaltet, hat sich die Empörung über diese expliziten Szenen zwischen CJ und einer seiner Chicks noch nicht gelegt. Jetzt zieht Take 2 einen Schlussstrich.

Hot Coffee-Mod hat Nachspiel

Und dieser kommt sie recht teuer zu stehen. Bis zu 35 Dollar pro Kunde ist der Publisher bereit zu zahlen, um die Diskussion ein für alle mal zu beenden. Hochgerechnet auf alle potentiellen “Geschädigten” kostet dies 1 bis 3 Millionen US-Dollar. Um diese doch recht geringe “Entschädigung” zu bekommen, müssen Käufer des Spiels nachweisen, es vor dem 20. Juli 2005 gekauft zu haben und dazu schwören, sich von den Inhalten beleidigt gefühlt zu haben und es deshalb nicht gekauft hätten.

Take 2 verzichtet damit auf eine Fortführung des Falles vor Gericht, obwohl sich CEO Ben Feder sicher ist, diesen gewinnen zu können. Aber um langwierige und vor allem teure Streitigkeiten zu vermeiden, hält der Publisher diese Lösung für die Beste. Damit sollte der Hot-Coffee-Case endgültig ad acta gelegt werden.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz