Apple AirPlay: Beliebt, aber selten genutzt

Sven Kaulfuss
6

Unter den Technologien zur Bildschirmfreigabe bei Smartphones und Tablets übernimmt Apples AirPlay eine führende Rolle. Dennoch ist die Funktion vielen Nutzern nicht bekannt und wird noch seltener tatsächlich auch genutzt.

Apple AirPlay: Beliebt, aber selten genutzt

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Marktforschungsinstitutes NPD. Befragt wurden 2.600 Besitzer von Smartphones und Tablets – darunter nicht nur Nutzer eines iPhones oder iPads. Allein 40 Prozent wussten von der Funktion zur Bildschirmfreigabe ihrer Geräte.
Ernüchternd: Nur sieben Prozent haben eine solche Funktion bisher überhaupt genutzt.

In den meisten Fällen nutzen Anwender die Technologie, um Videos und Fotos auf dem Fernseher zu betrachten. 75 Prozent der Nutzung entfiel demnach auf Videos, 50 Prozent auf die Freigabe von Bildern.

Unter den Technologien zur Bildschirmfreigabe erfreute sich Apples AirPlay höchster Bekanntheit, gefolgt von Samsungs AllShare und Microsofts Xbox SmartGlass. Erstaunlich: Bloß drei Prozent der Besitzer eines iPhones oder iPads nutzen wirklich AirPlay.

Erklärung: Technologiealter und Hardware

Die Ursache für diesen sehr geringen Zuspruch sieht NPD in zwei Punkten. Zunächst ist die Technologie zur Bildschirmfreigabe bei Smartphones und Tablets noch sehr jung. Ein Umstand, der die aktuelle Verbreitung behindert. Weiter gilt es zu bedenken, dass Anwender spezielle Hardware zusätzlich zu ihrem Smartphone oder Tablet benötigen. Für AirPlay bedarf es beispielsweise Apple TV, und auch Samsungs AllShare ist da keine Ausnahme.

Kurzum: AirPlay und Co verfügen über ein großes Potential, das derzeit jedoch noch ungenutzt brachliegt. Eine Chance für Hersteller und Händler, die Kunden aufzuklären und so für Umsatz zu sorgen.

Via AppleInsider.

Weitere Themen: iTunes für Mac, Apple iPad mini , iPad 4, iPhone 5, Apple TV

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz