iTry 2.0: Das erste Wochenende und seine Eindrücke

von

Vier Wochen ohne Apple. Vier Wochen ohne iPhone 4 und MacBook Pro. Retina, wohlgemerkt. Kaum ist es da, muss es fürs erste wieder in den Schrank. Der iTry 2.0 verlangt einem armen, gebeutelten GIGA-Mac-Redakteur einiges ab. Aber es macht auch verdammt viel Spaß. Die Eindrücke des ersten Wochenendes kurz zusammengefasst.

iTry 2.0: Das erste Wochenende und seine Eindrücke

Zu Beginn war ich einigermaßen entspannt. Hatte kaum Befürchtungen, dass meinem Verständnis von „richtig“ und „falsch“, „schwarz“ und „weiß“, von „heller“ und „dunkler Seite der Macht“ etwas passieren könnte. Was kann Android mir schon bieten? Bin ich doch einen hohen Grad an Funktionalität und Verlässlichkeit gewohnt, seit ich gen Westen bete.

Sieht es jetzt, nachdem ich zwei entspannte Wochenendtage mit einem Ultrabook von Toshiba, einem Motorola Xoom 2 und einem Galaxy Nexus verbringen durfte (vielen Dank an dieser Stelle an Getgoods.de für die Bereitstellung der Hardware), anders aus? Bin ich bekehrt? Zurück zu Windows, hin zu Android? Nun, nicht ganz. Aber ein paar Zugeständnisse muss und will ich den Beiden schon machen.

Zu allererst aber ein großes Dankeschön an euch, die ihr euch ganz rührend um mich kümmert. Egal ob Twitter, Facebook, hier auf der Seite im Forum oder in den Kommentaren — überall werde ich mit Vorschlägen und Hilfestellungen bedacht, dass es kracht. Das freut mich und motiviert zu immer neuen Experimenten. Bitter weiter so!

Fangen wir nun aber mit dem schwächsten Kandidaten an, der auch die größten Vorurteile meinerseits auszumerzen hat: Microsoft Windows. Mit Windows 7 ist den Redmonder Recken schon ein weiter Sprung nach vorn gelungen. Aber nicht weit genug. Überholt wird das Betriebssystem meiner Meinung nach immer noch durch die unschlagbare Übersichtlichkeit von Mac OS X.

Was nicht wirklich hilft, das Image zu bessern, sind die gefühlten virtuellen Tonnen an so genannter „Bloatware“ — Software also, die vom Hersteller vorinstalliert ist und dem Anwender nach dem Geistesheil trachtet. Was Toshiba mir alles anheim stellt: Diverse Energiesparprogramme, ordnerweise Tools und Utilities sowie mehr „Optimierungs-Manager“ als Bill Gates in seiner Schulzeit Wedgies ertragen musste.

Hat man sich von diesem lästigen Beiwerk befreit, läuft es einigermaßen — in den Grenzen, die das System sich nunmal setzt. Gar nicht sexy sind die ständigen Sicherheitsabfragen, obwohl das seit Windows Vista schon deutlich besser geworden ist, beteuert man. Was die Hardware des Toshiba-Ultrabooks angeht, kann man kaum Fehler finden. Innereien: Schnell, modern, angemessen. Gerätedesign: Viel zu viel Plastik, viel zu wenig Biegesteifheit, viel zu fürchterliches Trackpad.

Aber da ich weiß, dass auch Jens das Multitouch-Trackpad von Apple täglich fehlt, habe ich gar keine Bedenken, dass meine Anforderungen zu hoch sein könnten.

Kommen wir zum Motorola Xoom 2: Tja. Hmm. Das wohl treffendste, was mir zu dem Tablet aktuell einfällt, ist „unscheinbar“. Es ist einfach am Wochenende noch nicht so recht zur Geltung gekommen. Das liegt in erster Linie am Galaxy Nexus.

Stern am dusteren Android-Himmel hat mir dieses Teil wirklich ein kleines Bisschen Spaß gemacht. Sehr schnell, dank Android 4.1.1 Jelly Bean auch sehr einfach zu bedienen. Und es reizt schon den Kleine-Jungen-Bastlertrieb, wenn man mit etwa 17 verschiedenen Möglichkeiten konfrontiert wird, die App-Übersicht zu animieren. Ist dieser Lego-Hunger einmal gestillt, muss sich das Smartphone aber auch im Alltag bewähren.

Dafür warte ich erst einmal diese Woche und die folgenden ab. Ab und an wird es kleinere Zwischenberichte wie diesen hier geben. Wenn ihr darüber hinaus ab und an mal einen kleinen Einblick in meinen Android-Alltag wünscht, könnt ihr mir bei Twitter folgen oder meine Facebook-Updates abonnieren. Bis demnächst…

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iTry


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz