EU: Roaming wird günstiger! Ein bisschen jedenfalls

Die EU hat mal wieder die Roaming Preise angepasst und damit den Netzbetreibern ein ordentliches Sümmchen Mehreinnahmen weggenommen. Für uns Verbraucher ist es wunderbar, so wird die lästige Auslands-Falle mit einem Smartphone nicht mehr allzu teuer. Trotzdem zahlt man im Vergleich weiterhin Wucherpreise.

So zahlte man im Jahr 2012 noch 70 Cent für 1 MB im europäischen Ausland, Telefonate sinken auch um 5 Cent, SMS sinken um 1 Cent und ankommende Telefonate sinken um 1 Cent. Ganz übersichtlich findet ihr alle Preisentwicklungen in dieser schönen Infografik.

Roaming EU 01.07.2013

100 MB kosten im europäischen Ausland also 45 €, ein Wucherpreis im Vergleich zu den Kosten hier im Inland. Ich empfehle daher auch dringend im Ausland kein Internet-Roaming zu aktivieren. Erfahrungen an der Kundenbetreuung haben gezeigt, dass viele sich der immensen Kosten nicht bewusst sind. Ein Smartphone kann sehr viel und geht vor allem dank diverser Apps und Einstellungen gern mal ins Internet.

Ein 20 MB App-Update kann da schnell mal ins Geld gehen! Auch wenn die Preisentwicklung der letzten Jahre deutlich nach unten geht: Bisher ist Roaming-Internet weiterhin ein teures Pflaster für uns Deutsche. Informiert euch daher schon vorher, welche Optionen eure Mobilfunkanbieter für euch bereit halten. Oft gibt es Tagesflats oder Wochenflats mit einem ausreichend großen Kontingent an MB für wenig Geld.

Wir nutzten bei unseren Auslandsreisen zum MWC, CES oder auch mal für einen Kurztripp nach England oder Italien immer Prepaid Karten ortsansässige Anbieter. Damit fährt man am sichersten und vor allem am günstigsten.

via

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz