Innovation – Solarzellen unter dem Display

Innovation – Solarzellen unter dem Display

Am 07. Januar habe ich erst über die Studie von Nokia geschrieben. Hier wurde ein Jahr lang an verschiedenen Orten der Welt die Vorteile und der Nutzen aus Solarzellen an Smartphones getestet. Das Ergebnis: Es reicht nicht aus.

Aber in meinem Solar Artikel habe ich nicht weit genug gedacht. Zwar kam mir schon der Gedanke, die Solarzellen hinter dem Display zu stecken, doch der Vorteil war nicht eindeutig. Wir können mit der aktuellen Solartechnik nicht genug Strom erzeugen, um ein Smartphone mit genügend Strom zu versorgen. Noch nicht.

Arman Ahnood, Wissenschaftler der University of Cambridge, stellt jetzt seine Technik vor. Das Restlicht der OLED Displays wurde bisher verschwendet. Ahnood will hinter und neben dem Display Fotovoltaik Zellen platzieren und damit Tageslicht + Restlicht verwerten. Die Laufzeit der Smartphones kann damit merklich gesteigert werden.

solar konzept von Arman Ahnood

Ziel ist es natürlich, das Aufladen am Kabel komplett zu vermeiden. Bisher können 11 – 18% des einfallenden Lichts eines 3,7-Zoll-Displays verwertet werden. Für den Anfang doch gar nicht mal schlecht, 5 Milliwatt sprangen bei den ersten Ergebnissen heraus.

Diese Entwicklung behalten wir auf jeden Fall im Auge, wenn das so weitergeht, könnte ich tatsächlich noch ein Smartphone erleben, dass so lange wie mein altes Nokia durchhält.

 

Quellen: phandroid via Spectrum.ieee.org

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Nokia

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz