Der große Kaufberater: Welches Smartphone ist das richtige für mich?

Jens Herforth
11

Keine Frage haben wir so oft privat oder beruflich gestellt bekommen wie “Soll ich das Sony XY oder lieber das HTC WÜ kaufen?” oder “Ich tendiere zum Samsung Galaxy Blah aber das Nexus 7568 ist auch toll!” Wir verraten euch, wie ihr ganz allein zu der Lösung kommt. Hier ist unser ultimativer Smartphone Kaufberater.

Der große Kaufberater: Welches Smartphone ist das richtige für mich?

UPDATE: Hier geht’s zum neuen Smartphone-Kaufberater.

Warum gerade “ultimativer” Kaufberater? Es gibt eine recht einfache Faustregel nach der man den eigenen Bedarf ermitteln kann. Wir werden hier außerdem die Besonderheiten einiger Gerätegruppen und Hersteller auflisten, eine Entscheidung sollte euch dann wesentlich leichter fallen und die Frage: Welches Smartphone passt zu mir? sollte schnell zu beantworten sein. Grundsätzlich empfehle ich aber: Handy anfassen! Spielt 2-3 Minuten damit herum, schaut ob euch die Oberfläche gefällt, manchen gefällt LCD besser, andere schwören auf das kräftige AMOLED, ebenso verhält sich das mit großen, kleinen, Alu- oder Plastik-Smartphones.

Typisch Samsung

Was ist denn typisch für Samsung? Der Südkoreaner baut sehr gute Smartphones mit AMOLED Display, dieses ist kräftig und scharf. Bis Ende 2013 hat man sich leider immer wieder auf Polycarbonat (Kunststoff) als Werkstoff für Front- und Rückseite entschieden. Die Software besteht aus einer Samsung eigenen Oberfläche mit dem Namen “TouchWiz”. Dadurch wurde früher die Oberfläche von Android sinnvoll aufgehübscht, mittlerweile hat das Android aber kaum noch nötig.

Samsung Galaxy S4 Hands-On
Samsung aktualisiert viele Geräte, richtig neue Features sind aber oft nur den aktuellsten Geräten vorbehalten (Beispiel Note 2 / Note 3). Samsung Smartphones kommen mit einer Menge Zusatzfeatures daher, die oft als Spielerei abgetan werden. Wer also gern ein Smartphone mit allerlei Möglichkeiten haben möchte und auch gern bereit ist, sich damit auseinanderzusetzen, für den ist Samsung genau das Richtige. Preislich befindet sich Samsung mit in der teuersten Region im Android-Universum, bietet dafür aber immer wieder günstig Apps und Filme im eigenen Appstore an.

Da Samsung ein extrem breitgefächertes Sortiment an Geräten anbietet, ist für jeden etwas dabei. Aufgrund der hohen Verkaufszahlen ist die Entwicklercommunity ebenfalls entsprechend hoch.

In 6 Schritten „Ok Google“ deaktivieren oder aktivieren

Typisch Sony

Sony hat im letzten Jahr mächtig zugelegt. Mit der Xperia Z Reihe haben die Gaming-Mogule gezeigt, dass Android Smartphones sehr wohl optisch ansprechend sein können. Selbst jetzt, mit dem Xperia Z1 aus Glas und Aluminium, wasserfest (fast die Einzigen auf dem Markt) und Top-Hardware, bietet Sony ein richtig gutes Smartphone an, welches sogar mit dem letzten Software-Update nochmal um einiges besser geworden ist. Das Display könnte aber gewöhnungsbedürftig sein, außerdem besitzen Sony Smartphones aktuell eine dicke Splitterschutzfolie, die gern Fettflecken annimmt und Kratzer aufgrund der eigenen Beschaffenheit förmlich anzieht.

10.630
Sony Xperia Z1 Test
Die Software ist ebenfalls angepasst, allerdings weitaus dezenter als bei Samsung und LG. Sony bietet außerdem einen eigenen App Store für Sony Spiele-Umsetzungen an. Mit Video und Musik Unlimited hätte man zudem auch hier alle Dienste aus einer Hand. Updates kamen in der Vergangenheit immer spärlich. Seit 2013 hat sich Sony aber der Entwicklercommunity verschrieben und bietet elementare Quellcodes für Custom Roms. Ein Traum für Bastelfreaks!

Typisch HTC

HTC hat 2012 eine Menge Fehler gemacht und musste 2013 mit entsprechenden wirtschaftlichen Einbußen rechnen. Trotz allem haben sie sich mit einigen Innovationen 2013 zu ihrem Jahr gemacht, denn das HTC One gehört zu den besten gegenwärtigen Smartphones. Das HTC One war das erste Aluminium-Smartphone mit großartiger Qualität, überzeugender Hardware und stimmiger Software. Die Taiwaner benutzen, wie viele anderer Hersteller, eine eigene Oberfläche mit dem Namen “HTC Sense”. Bis Version 4 konnte man hier zwar von einigen tollen Features und sinnvollen Erweiterungen sprechen, doch erst Sense 5.0 (5.5) brachte so richtig Schwung in die Sache.

18.536
HTC One - Hands-On
HTC bietet eine Handvoll überlegter und sinnvoller Features für den alltäglichen Gebrauch an. Die Verarbeitung der aktuellen One-Reihe ist großartig, auch wenn beim One Mini und One Max Abstriche gemacht werden müssen. Leistungstechnisch befindet man sich mit einem HTC Smartphone aktuell nicht auf dem obersten Treppchen, da das Unternehmen Hard- und Software lieber besser aufeinander abstimmt und damit Updates und die Grundleistung des Gerätes optimiert, anstatt einfach nur auf die neueste Hardware zu setzen. HTC Smartphones sind damit die heimlichen Apple-Geräte des Android Universums.

Typisch ASUS

ASUS hat in letzter Zeit nur noch Augen für Tablet/Smartphone Symbiosen. Das Transformer Pad (Infinity) ist eine großartige Netbook-Alternative und bietet mit NVIDIA Grafik mächtig Dampf unter der Haube. Außerdem gibt es noch das Padfone, eine Mischung aus 10 Zoll Tablet und Smartphone. Demnächst kommt auch ein 7 Zoll Padfone auf den Markt, der Preis ist dafür auch entsprechend höher. In Sachen Verarbeitung und Software ist ASUS schon im letzten Jahr großer Vorreiter gewesen, das Padfone fühlt sich wertig an und liegt ebenfalls gut in der Hand.

3.160
ASUS Padfone 2 Hands-On
Die Software ist sehr nahe an Stock-Android gehalten, weshalb ASUS immer positiv mit sehr schnellen Android Updates auffallen konnte. Die Geräte sind aber immer etwas teurer, das Padfone kam auf gut 1.000 € UVP. ASUS konnte damit sicherlich kaum einen nennenswerten Massenmarkt ansprechen, auch wenn wir das Unternehmen für diese innovativen Schritte nochmal loben müssen.

Auf der nächsten Seite: ASUS, Huawei, LG und Nexus

Weitere Themen: Kaufberatung, Sony Xperia Z1, LG G2, HTC One (2013), LG Electronics: Eines der größten Tech-Unternehmen der Welt

Neue Artikel von GIGA ANDROID