Die besten Regenradar-Apps für iPhone und Android

Christin Richter

Nicht nur Wetter-Apps für Android und iPhone können extrem nützlich sein: Auch Apps, die einen Regenradar bieten, sind oft eine große Hilfe, wenn man nicht nass werden möchte. Hier findet ihr eine Übersicht über die besten Regenradar-Apps zur Regenprognose.

Solltet ihr den  griffbereit haben oder gleich mit  zum Festival? Die besten kostenlosen Wetter-Apps für Windows 10 haben wir euch schon vorgestellt, seid ihr allerdings unterwegs, muss euer Smartphone für die Wettervorhersage herhalten. Wollt ihr das Wetter online checken, solltet ihr euch eine Wetter-App kostenlos auf euer Handy laden. Sie bieten neben dem Regenradar für Berlin, NRW, Deutschland oder gleich ganz Europa oft ein zuverlässiges Niederschlagsradar. Unter den folgenden Vorschlägen findet ihr die beste Wetter-App für eure Ansprüche.

Video: WetterOnline – App mit Regenradar

4.398
Wetterapp Wetter und Regenradar

Die besten Regenradar-Apps für iPhone und Android

Es soll keine Wetter-App sein, sondern eine App, die das aktuelle Regen-Radar anzeigt? Dann könnten die folgenden drei Apps etwas für euch sein. Alle drei Anwendungen sind mit ihrem Wetterradar sowohl für Android als auch für iOS verfügbar.

6 absurde Smartphone-Mythen, die sich bis heute gehalten haben

Die besten Regenradar-Apps in der Übersicht

WetterOnline

Wetteronline
 Bei WetterOnline handelt es sich um den Wetter-App-Testsieger der Süddeutschen Zeitung (06/2016). Ihr könnt hier auf dem Regenradar live die Wolkenbewegungen verfolgen und auch die Prognose für die kommenden 24 Stunden abrufen. Zusätzlich zur Regenwahrscheinlichkeit erhaltet ihr Informationen zur Niederschlagsmenge, Niederschlagsdauer sowie Windstärke und Windrichtung. Die App erstellt zumindest für den Folgetag eine sehr präzise Prognose zur Regenwahrscheinlichkeit, gibt seine Wetteraussicht aber bis zu acht Tagen im Voraus an.

WetterOnline
Entwickler: WetterOnline GmbH
Preis: Kostenlos

WeatherPro

weatherpro
In der beliebten und guten Wetter-App WeatherPro findet man auch ein Regenradar: einmal in klein direkt auf der Sartseite der App und noch einmal in groß (siehe Screenshots). Außerdem mit dabei ist eine „Satelliten-Ansicht“ der Wolken.

WeatherPro erkennt automatisch den Standort und zeigt einem direkt das Gebiet an, in welchem man sich befindet. Dafür ist die Radar-Anzeige nicht allzu genau. Außerdem gibt es zwar Widgets, allerdings keine mit dem aktuellen Regenradar.

WeatherPro bietet als Niederschlagsradar-App zusätzlich Benachrichtigungen bei bestimmten Wetterbedingungen.

Bildergalerie WeatherPro

WeatherPro
Entwickler: MeteoGroup
Preis: 2,99 €
WeatherPro
Preis: 2,99 €

RegenRadar Pro

regenradar-rpo
RegenRadar Pro von WetterOnline bietet zwar auch eine kleine Wettervorhersage, das Hauptaugenmerk liegt aber auf jeden Fall auf der Anzeige des Radars mit den Regenwolken. Wie auch WeatherPro ist diese App kostenpflichtig, beinhaltet dafür aber keine Werbung und bietet eine Regenprognose für die nächste Stunde.

Widgets gibt es leider nicht, die App ist auch nicht allzu schön, dafür ist die Anzeige sehr genau. Benachrichtigungen bei Regen gibt es aber leider nicht.

Bildergalerie RegenRadar Pro

RegenRadar Pro
Entwickler: WetterOnline GmbH
Preis: 1,99 €

Regen-Alarm

Regen-Alarm
Vielleicht ist aber auch diese Regen-Alarm-App die beste Anwendung für euch: Sie ist zwar optisch nicht besonders schön, dafür aber sehr genau. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Widgets und ein Benachrichtigungssystem für Regen. Praktisch!

Bildergalerie Regen-Alarm

Regen-Alarm Plus
Preis: 5,99 €
Rain Alarm XT - Regenwarnung

Fazit: Was ist die beste Regenradar-App?

Wer eher eine generelle Wetter-App sucht, wird mit WetterOnline oder WeatherPro glücklich. Wer eher ein reines Regen-Radar braucht, sollte sich Regen-Alarm anschauen. Dieses hat uns wegen der Widgets und Alarme etwas besser gefallen als RegenRadar Pro.

Wir zeigen euch außerdem auch die 10 besten Schwangerschaft-Apps für iOS und Android.

Nicht verpassen: weitere App-Tipps auf GIGA

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: WhatsApp & Co.: Welchen Messenger nutzt ihr?
Welchen Instant Messenger nutzt ihr?

Während es noch vor einigen Jahren ausschließlich die die SMS-Nachricht zur mobilen Kommunikation gab, steht man heute vor einiger riesigen Auswahl an verschiedenen Messengern, welche allesamt ihre Vor- und Nachteile haben.

WhatsApp konnte gerade in den letzten Jahren ein phänomenales Wachstum verzeichnen und ist mittlerweile zweifelsohne der meistgenutzte und populärste Messenger für iOS und Android. Aber auch Telegram und Threema konnten in letzter Zeit viele Nutzer für sich gewinnen, da diese mit einer höheren Sicherheit und einem besseren Datenschutz werben. Der ein oder andere mag auch je nach Kontakt einen anderen Dienst nutzen, um mit der Bekanntschaft digital kommunizieren zu können.

Uns würde einmal interessieren, welchen Messenger ihr (am meisten) nutzt. Sollten wir euren Messenger vergessen haben, lasst es uns wissen!

Hat dir "Die besten Regenradar-Apps für iPhone und Android" von Christin Richter gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: iOS, Android

Neue Artikel von GIGA ANDROID