Mit dem Geeksphone Revolution hat der spanische Hersteller Geeksphone Anfang dieses Jahres ein Dual-OS-Smartphone mit Android und Firefox OS vorgestellt. Jetzt wurde ein Update auf Android 4.4 KitKat angekündigt und der Preis ab dem 1. Mai auf 199 Euro gesenkt. 

Geeksphone Revolution: Dual OS-Smartphone für 199 Euro, Updates auf Android 4.4 & CM 11 unterwegs

Wie der Hersteller Geeksphone per Pressemitteilung bekannt gibt, erhält das Dual OS-Smartphone in den nächsten Tagen ein Firmware-Update auf Android 4.4 KitKat – derzeit läuft das Smartphone noch auf Android 4.2 Jelly Bean. Ferner wird es herstellerseitig Unterstützung für CyanogenMod 11 halten, die ebenso auf KitKat basiert. Außerdem wurde die Unterstützung von Firefox OS 2.0 (Boot2Gecko) angekündigt, doch dafür wurde noch kein Termin genannt. Die erste Beta von Firefox OS 2.0 wird in den nächsten Monaten erwartet.

geeksphone-revolution-front-back

Das Geeksphone Revolution ist kein Dual-OS-Smartphone im herkömmlichen Sinne: Zwar laufen auf dem 4,7 Zoll-Smartphone sowohl Android als auch Firefox OS, doch ein einfaches Wechseln zwischen beiden Systemen ist nicht möglich. Zu jeder Zeit kann auf dem Geeksphone Revolution nur ein OS installiert sein, sprich: Läuft Android auf dem Gerät, wird Firefox gelöscht. Läuft Firefox OS auf dem Geeksphone Revolution, wird hingegen Android vom Gerät entfernt. Um etwa Android dann wieder aufs Gerät zu bringen, muss der Nutzer die Android-Firmware herunterladen und sie per ADB (Android Debugging Bridge) manuell installieren. Kein Wunder, dass die erhoffte und namensgebende „Revolution“ mit dieser unhandlichen Lösung natürlich erst einmal ausgeblieben ist.

geeksphone-logo

Ob die Preissenkung hier hilft – bisher kostete das Geeksphone Revolution im Onlineshop des Herstellers gut 265 Euro inklusive aller Steuern – dürfte zumindest fraglich sein. Denn auch mit einem Preis von 199 Euro (ab 1. Mai) bietet das Geeksphone in technischer Hinsicht nur schmale Kost. Im Inneren werkelt ein 1,6 GHz starker Dual Core-Prozessor aus dem Hause Intel (Atom Z2560), dem wir unter anderem auch schon im Samsung Galaxy Tab 3 oder dem Asus FonePad 7 begegnet sind. Das IPS-Display misst, wie bereits erwähnt, 4,7 Zoll in der Diagonale und bietet mit 960 x 540 Pixeln nur qHD-Auflösung. Ein GB Arbeitsspeicher sowie 4 GB interner Speicher sind verbaut, wobei sich letzterer durch eine microSD-Karte erweitern lässt. Für Fotos stehen zwei Kameras zur Verfügung: eine 8 MP-Knipse auf der Rückseite und eine 2 MP-Kamera an der Front. Läuft auf dem Geeksphone Revolution das schlanke und auf HTML 5 basierende Firefox OS, soll der 2.000 mAh große Akku laut Hersteller ganze 3 Tage durchhalten, über die Akkulaufzeit unter Android gibt es keine Informationen.

Was haltet ihr vom Geeksphone Revolution? Können Android 4.4 und der günstigere Preis euch vielleicht zum Kauf bewegen? Meinungen dazu in die Kommentare.

Quelle: Geeksphone Pressemitteilung

Kommentare zu dieser News

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link