Apples UFO-Campus wird zwei Milliarden Dollar teurer als geplant

von

Apples Campus 2, eines von Steve Jobs’ letzten Projekten vor seinem Tod, entsteht mitten in Cupertino und ähnelt einem riesigen Raumschiff. Das enorme Projekt soll nach neuesten Schätzungen 5 statt der geplanten 3 Milliarden Dollar kosten und erst 2016 fertig sein.

Apples UFO-Campus wird zwei Milliarden Dollar teurer als geplant

Der ausführliche Bericht von Bloomberg beschreibt unter anderem die aufwendige Herstellung des Äußeren und Inneren des Büro-UFOs. Dabei kommen solch exquisite Materialien zum Einsatz wie das Kernholz einer ganz bestimmten Ahornart oder nach einem Spezialverfahren gebogenes Glas von Seele aus dem kleinen Ort Gersthofen bei Augsburg.

Das Architekturbüro von Norman Foster, Foster + Partners, muss jetzt eine Milliarde Dollar einsparen, um die steigenden Kosten möglichst im Zaum zu halten. Zwar könnte Apple den gesamten Campus ohne Probleme finanzieren, selbst wenn das Budget sich verzehnfachen sollte. Trotzdem beäugen Investoren den Umgang des Herstellers mit seinen Barreserven nervös.

Auch der Termin für die Fertigstellung des Super-Campus musste, wie zuvor bereits vermutet, auf das Jahr 2016 verschoben werden. Bislang war eine Eröffnung für 2015 anvisiert worden.

Neben den hohen Ansprüchen Steve Jobs‘ an die Qualität der Materialien und der Verarbeitung dürften auch eine Reihe von umweltfreundlichen Technologien die Kosten in die Höhe treiben. 65.000 Quadratmeter Solarpanels auf dem Dach erzeugen 8 Megawatt Leistung, riesige Ventilatoren und vollautomatische Fensterläden für optimale Klimasteuerung im Gebäude sind Teil der Vision des verstorbenen Apple-CEO.

12.000 Mitarbeiter sollen allein im Hauptgebäude Platz finden. Durch die Bauarbeiten werden einige tausend Bäume gefällt, Apple will 6.000 wieder einpflanzen, um das Gelände zu einem angenehmen Aufenthaltsort zu machen. All das braucht Zeit und Geld, weswegen die jetzt bekannt gewordene Verzögerung und Verteuerung möglicherweise nicht die letzte bleibt.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz