Überraschendes Patent beschreibt Sensoren und Chips für das Apple-Auto

Florian Matthey

Apple forscht an autonomen Systemen für Autos – das hat das Unternehmen bereits mehrmals bestätigt. Jetzt beschreibt ein Patentantrag einige Systeme, die in einem „Apple-Auto“ zum Einsatz kommen würden.

Überraschendes Patent beschreibt Sensoren und Chips für das Apple-Auto

CNBC hat einen Apple-Patentantrag entdeckt, den das Unternehmen im Februar dieses Jahres beim US-Patent- und -Markenamt eingereicht hatte. Der Antrag beschreibt Systeme, die in einem Fahrzeug mit einem Apple-Autonomie-System zum Einsatz kommen könnten – wobei der Patentantrag selbst kein autonomes Fahrzeug, sondern eines beschreibt, das den Fahrer mit diversen Details und Warnungen versorgt.

In dem Patentantrag ist die Rede von Sensoren, die rund um das Auto herum zum Einsatz kommen würden – um andere Autos und Gegenstände in der unmittelbaren Umgebung zu erkennen. Das ist an sich nichts Neues. Interessant ist aber, dass Sensoren und Drahtlos-Kommunikations-Komponenten – offenbar Bluetooth-Chips – mit anderen Fahrzeugen in der unmittelbaren Umgebung kommunizieren würden. So könnten Fahrzeuge ihre Fahrt aufeinander abstimmen und eine höhere Sicherheit gewährleisten. In dem Patentantrag selbst ist die Rede davon, dass das Armaturenbrett den Fahrer mit entsprechenden Informationen versorgen würde – also beispielsweise, wenn das System ein nahendes Fahrzeug als Krankenwagen identifiziert.

14.709
„Carpool Karaoke“: Trailer mit „Game of Thrones“-Stars

CNBC meint, sogar einen Zusammenhang zwischen diesen Systemen und anderen Fortschritten in Sachen Drahtloskommunikation bei Apple-Produkten sehen zu können – beispielsweise sei einer der im Patentantrag genannten Erfinder ein iOS-Bluetooth-Ingenieur. Zu denken sei beispielsweise an den Drahtlos-Chip Apple W1, der in den AirPods und einigen Beats-Drahtlos-Kopfhörern zum Einsatz kommt: Entsprechende Apple-eigene Chips könnten auch in einem autonom fahrenden Auto für die Kommunikation mit anderen Fahrzeugen zum Einsatz kommen. Apple-eigene Hardware würde dafür sorgen, dass sich diese Systeme deutlicher von Konkurrenten abheben.

Apple-CEO Tim Cook hat bereits mehrfach bestätigt, dass Apple im Bereich künstlicher Intelligenz und autonomer Systeme forsche. Autonome Fahrzeuge seien einer der möglichen Anwendungsbereiche.

Quelle: US-Patent- und -Markenamt via CNBC