Apple Pay in Italien: Wohl ähnliche Strategie in Deutschland geplant

Florian Matthey
7

Es hatte sich bereits angekündigt: Gestern startete Apple Pay offiziell in Italien. Allerdings können nur die Kunden von drei Banken Apples Bezahldienst nutzen. Auch in Deutschland wird Apple sich wohl erst einmal auf wenige Banken beschränken.

Apple Pay in Italien: Wohl ähnliche Strategie in Deutschland geplant

Seit gestern können Kunden der Banken Boon, Carrefour Banca und UniCredit Apple Pay offiziell in Italien benutzen. Die Anbindung erfolgt an Kredit- und Debitkarten von MasterCard und Visa. Apple Pay lässt sich sowohl für Online-Bezahlungen im Browser als auch für drahtlose Bezahlungen über den NFC-Chip des iPhones oder der Apple Watch im Geschäft verwenden.

221.497
iPhone 7 Review

Apples italienische Website benennt einige Partner, in deren Filialen sich Apple Pay zum Start verwenden lässt – beispielsweise in Carrefour-Supermärkten, bei H&M, Lidl, dem italienischen MediaMarkt-Ableger MediaWorld und einigen mehr.

Im Laufe des Jahres sollen noch andere Banken und Karten als Apple-Pay-Partner dazukommen – unter anderem American Express, CartaBCC, N26 und die Fineco Bank. Dass Apple zunächst mit so wenigen Banken startet, dürfte daran liegen, dass sich das Unternehmen erst nach und nach mit Geldhäusern einigen muss, zuvor aber durch Schritte wie dem Aufbau einer Infrastruktur in Geschäften vollendete Tatsachen schaffen will, um den Druck auf Banken zum Mitmachen zu erhöhen. Angeblich soll Apple auch für Deutschland eine ähnliche Strategie planen: Hier wird ein Start von Apple Pay noch in diesem Jahr erwartet.

Quelle: Apple

Weitere Themen: Apple iPhone 6 Plus, iPhone 6