iCloud-Rechenzentrum: Baubeginn in Prineville, Oregon

von


Nachdem Apple bereits ein modulares Rechenzentrum auf dem Gelände in Prineville, im US-Bundesstaat Oregon installiert hatte, beginnen nun die Bauarbeiten für das erste Gebäude. Apple lässt sich diese erste Phase bereits 68 Millionen US-Dollar kosten.

Wie die Zeitung The Oregonian (via The Next Web) berichtet, haben die Arbeiter damit begonnen das Land für den Bau des ersten der beiden geplanten Gebäuden mit einer Fläche von rund 31.400 Quadratmeter (338.000 square foot) vorzubereiten.

In dem ersten Gebäude sollen zwei Hallen für das Rechenzentrum vorhanden sein, während mit dem Zweiten später weitere 14 Hallen hinzukommen sollen. Das gesamte Gelände bietet eine Grundfläche von 647.497 Quadratmetern (160 acre), für etwaige Ausbaumaßnahmen ist also noch genügend Platz vorhanden.

Vor dem Baubeginn hatte Apple bereits ein modulares Rechenzentrum auf dem Gelände installiert, welches aber nur rund 929 Quadratmeter in Anspruch nimmt. Apple hatte mit der Gemeinde einen Deal erreicht, bei dem der iPhone-Hersteller für die nächsten 15 Jahre keine Grundsteuer zahlen muss. Stattdessen zahlt man jährlich 150.000 US-Dollar.

In unmittelbarer Nähe – auf der anderen Straßenseite – betreibt auch Facebook eines seiner Rechenzentren.

>>> Jetzt die GIGA-App für iPhone, iPad und iPod touch kostenlos laden

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iTunes für Mac, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz