Apple: Veränderungen in den Stores waren ein Fehler

von

Erst im April hatte der ehemalige Dixons-Chef John Browett bei Apple die Nachfolge von Ron Johnson als Senior VP Retail übernommen. Nun muss er für einige Fehlentscheidungen geradestehen, die er und sein Retail-Team in den vergangenen Wochen getroffen hatten. Dazu gehörten unter anderem angebliche Kündigungen und Veränderungen der Arbeitszeiten.

Apple: Veränderungen in den Stores waren ein Fehler

Erst Anfang der Woche gab es Berichte über die Personalveränderungen bei Apple. Darauf folgte die Diskussion, warum Apple Stellen streicht und die Arbeitszeiten der Retail-Mitarbeiter kürzt. Dow Jones hat nun einen Einblick in die Entscheidungen bekommen und von Apple erfahren, dass es tatsächlich Änderungen in den Stores gab, die falsch waren und nun Rückgängig gemacht werden.

Die Apple-Sprecherin Kristin Huguet sagte, dass “das Durchführen dieser Änderungen ein Fehler war und die Veränderungen rückgängig gemacht werden” und “unsere Mitarbeiter das wichtigste Gut und diejenigen sind, die den erstklassigen Service für unsere Kunden liefern”. Laut Apple sollen aufgrund der Umstellungen allerdings keine Mitarbeiter gekündigt worden sein.

Wie ifoAppleStore (via The Loop) erfahren haben will, seien die Apple Stores laut Browett “zu aufgebläht”. Um Kosten zu sparen habe er daraufhin, trotz Warnungen seiner Kollegen, entschieden die Stunden seiner Mitarbeiter zu kürzen oder – laut den Gerüchten – auch komplett zu entlassen.

Warum Apples Management nicht eingegriffen hat und derartige Entscheidungen, speziell vor einem nahenden Launch-Event wie dem nächsten iPhone, verhindert hat, wundert viele Beobachter.

Jim Dalrymple von The Loop schreibt, dass Browett anscheinend versucht die Apple Stores so zu gestalten wie jedes andere Geschäft in der Welt. “Dies riecht nach einem Mann, der versucht sich einen Namen zu machen, nicht nach jemanden, der das tut, was das Beste für Apple und – noch wichtiger – für die Kunden ist. Eine der besten Einkaufserlebnissen in der Welt zu demontieren, alles zu entfernen was einen Apple Store zu dem macht was er ist, macht einfach keinen Sinn.” Unter Entscheidungen wie diesen würde das gesamte Unternehmen leiden.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: John Browett, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz