Mac SE aus dem Jahr 1987 besucht Genius Bar in Großbritannien

Florian Matthey
5

Apple stellt regelmäßig den Support für ältere Macs ein: Zuletzt für Rechner aus den Jahren 2009 bis 2011. In 25 Jahren werden „Geniuses“ in Apple Stores aber vielleicht trotzdem bereit sein, zu helfen – wie das Beispiel eines Macintosh SE in Großbritannien zeigt.

Mac SE aus dem Jahr 1987 besucht Genius Bar in Großbritannien

Prototyp-Mac SE aus dem Jahr 1987 besucht Apple Store

Ewen Rankin, ein Foto- und Videograf aus Birmingham, machte sich kürzlich mit seinem Macintosh SE aus dem Jahr 1987 auf in einen Apple Store im nahe gelegenen Solihull. Rankin ist auch mitverantwortlich für den Podcast The Mac Show, sodass er seine Erfahrung im Apple Store natürlich gleich aufgezeichnet hat – auch wenn er nicht vom ganzen Besuch ein Video machen durfte.

Rankins Macintosh SE ist nicht nur deswegen etwas Besonderes, weil er so alt ist – es handelt sich um einen von fünf Prototypen, den Apple 1987 für Entwickler hergestellt hatte, nicht um die letztendlich in Massenproduktion hergestellte Variante. Allerdings fehlten Rankin die Disketten mit dem System 3.3, um den Rechner in seinem Urzustand verwenden zu können. Diese schickten ihm seine Podcast-Hörer zu. Rankin hätte den Rechner dann selbst zum Laufen bringen können, fand es aber lustiger, einfach mal an einer Genius Bar vorbeizuschauen.

Store-Modell für New Yorker Apple Store: Hinfort mit den Altlasten von Steve Jobs GIGA Bilderstrecke Store-Modell für New Yorker Apple Store: Hinfort mit den Altlasten von Steve Jobs

Maus kaputt – Tastatur springt ein

Einige der dort anzutreffenden „Genies“ waren jünger als der Mac, dennoch aber begeistert von dem Gerät. Ein älterer Store-Mitarbeiter hatte bereits in den 1980ern Macs gehabt, wusste also, wie mit diesem Rechner umzugehen ist. Von der Diskette konnte der Mac starten, allerdings funktionierte die Maus nicht. Rankin rief einen Bekannten der Website MacFixer an, der sich an eine Tastenkombination erinnerte, mit der sich der Maus-Cursor über die Tastatur steuern lässt, sodass sich dieses Hindernis überwinden ließ.

44.868
MacBook Pro 2016: Touch Bar im Test

Lesekopf der 20-MB-Festplatte steckt fest

Letztendlich war eine Installation des System 3.3 auf der 20-MB-Festplatte des Rechners aber nicht möglich – Rankin glaubt, dass diese ein altbekanntes Problem hatte, durch das der Schreib-/Lesekopf feststecken konnte. Man hätte dies dadurch beheben können, dass man die Festplatte ausbaut, öffnet und sie vorsichtig hin und her bewegt, um den Kopf zu lösen. Auch ein Auflegen auf einen Heizkörper soll früher hilfreich gewesen sein. So weit ging das Mac-SE-Team im Apple Store dann aber nicht – immerhin war ja ein Bootvorgang und ein Ausprobieren des System 3.3 möglich.

Quelle: Apple World, The Mac Show

Weitere Themen: Apple