Die britische Regierung hat sich die Entwicklung eigener iPhone Apps einiges kosten lassen: pro App 10.000 bis 40.000 britische Pfund – finanziert aus Steuergeldern. Auf eine Anfrage der BBC zu diesem Thema wollten sich die einzelnen Ministerien aber nicht äußern. Das Innenministerium wollte beispielsweise zu den Kosten aus Gründen der nationalen Sicherheit keine Auskunft geben.

Die Regierungs-Apps umfassen unter anderem eine Jobcenter-Anwendung für Arbeitssuchende oder eine App mit Reiseempfehlungen des Außenministeriums. Kritiker fragen sich, welcher iPhone-Benutzer, der sich die teuren Mobilfunktarife leisten kann, eine App zur Jobsuche braucht. Am teuersten war eine App der Fahrzeugzulassungsbehörde, mit der sich Benzinverbrauch nachvollziehen und anzeigen lässt, wo sich die nächste Pannenhilfe befindet. Das Gesundheitsministerium hilft mit Apps, den Alkoholkonsum zu kontrollieren und das Rauchen aufzugeben.

Die neue konservativ-liberale Regierung möchte die Kosten in Zukunft zurückfahren und unterwirft iPhone-Apps einer starken Kontrolle. Die Regierung hat zunächst alle Ausgaben für Marketing und Werbung eingefroren – dies betreffe einem Sprecher zufolge auch iPhone-Apps.

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link