Ans Ufer gespült: Red Ocean ab heute im Handel

Leserbeitrag

(Max) Während "Bioshock" noch lange auf sich warten lässt, fand der Tiefsee-Shooter "Red Ocean" heute seinen Weg in die Händlerregale. Eins können wir mit Sicherheit sagen: Shooter-Freunde sollten einen Blick auf den Titel werfen.

Ans Ufer gespült: Red Ocean ab heute im Handel

40 Euronen müsst Ihr für den Shooter aus Deutschland auf den Tisch legen. Billiger ist ein Tauchkurs ohnehin nicht, daher ist das Geld gut angelegt. In “Red Ocean” schlüpft Ihr in die Rolle des muskulösen Tauchlehres Jack Hard. Dieser entdeckt bei einem Ausflug unter dem Meer, nicht etwa seltsame Fische, sondern eine geheime Unterwasserbasis. Klar, dass man der Sache auf den Grund geht.

Skeptiker schauen vor dem Besuch im Elektrofachladen mal in unseren SHOTS’N’PICS Bereich. Dort findet Ihr die besten Screenshots des Unterwasserspektakels. Wenn Ihr dann noch immer an der Qualität des Shooters zweifelt, solltet Ihr einen Blick auf den Trailer werfen. Ansonsten solltet Ihr wohl doch in Erwägung ziehen, einen Tauchkurs zu belegen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz