Computerspieler tragen Windeln - Kurioser Zeitungsbericht

Leserbeitrag
20

Das Thema Computersucht ist uns allen bekannnt und wird oft falsch dargestellt. So wohl auch hier: in einer kostenlosen Münchner Stadtteill-Zeitung wird über zahlreiche Computerspieler berichtet, die eine Windel tragen um nicht aufs Klo gehen zu müssen.

Mit der Überschrift ”Heroin aus der Steckdose” wird von einem Vater, dessen Sohn angeblich Computersüchtig ist berichtet. Unter anderem meint der Vater ”Viele Computerspieler, die gerade eine wichtige Spielepisode zu meistern haben, stellen sich zum Beispiel einen leeren Eimer unter den Tisch oder ziehen Windeln an, weil sie während des Spiels den Schreibtisch nicht verlassen wollen, um auf die Toilette zu gehen.” Nach diesem Zitat, das noch auf der 1. Seite zu sehen ist, folgen weitere Storys über Eltern die über ihre süchtigen Kinder erzählen. Auch Hilfsangebote und Wissenschaftliche Untersuchungen folgen. Laut dem Kriminologe Christian Pfeiffer sind 14.300 Jugendliche in der Altersgruppe von 15 Jahren Computerspielabhängigkeit. Die Merkmale eines ”süchtigen” werden allerdings nicht genannt.

Mehr Infos dazu in der Quelle!

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz