Cosplay Demotivationals - Bilder-Roundup

Leserbeitrag
16
Cosplay Demotivationals - Bilder-Roundup

(Carsten) Cosplay ist wohl eine der extrovertiertesten Arten zu bekunden, dass man Fan von einem Spiel oder einer Serie ist. Außerhalb dieses kleinen Kosmos an Gleichgesinnten werden die meisten wahrscheinlich nur unverständlich den Kopf über dieses Hobby schütteln.
Für Außenstehende bietet Cosplay in der Tat eine große “Angriffsfläche”. Ist das Kostüm gut gemacht, bewundert man zwar den Eifer und das Geld, welche zur Fertigstellung investiert wurden, bescheinigt dem Cosplayer aber auch sofort einen leichten Tick, dass er soviel Zeit dafür aufgewendet hat.
Ist das Kostüm dagegen schlecht, oder noch schlimmer, eignet sich der Cosplayer aufgrund Aussehen und Figur nicht als Träger, dann sind Hohn und Spott gewiss.

In unserer Demotivational-Fotostory sind wohl beide Fraktionen einmal zu Wort gekommen – Obwohl ich Cosplay eigentlich ziemlich cool finde, nur eben weder Zeit noch Geld dafür habe, komme ich nicht drumherum, bei den Demotivationals herzhaft zu lachen.

In unserer Fotostory sind einige wirklich gemeine, aber auch gekonnte Bilder, die treffend umschreiben, was einem beim Betrachten durch den Kopf geht.

Eure Favoriten wie gewohnt in die Comments!

Was zur Hölle sind Demotivationals?

Falls ihr die letzten Jahre irgendwie verschlafen haben solltet:

Ein Demotivational ist eine Parodie auf sogenannte Motivationsposter, die früher und zuweilen auch noch heute in diversen Firmen aushängen und die MItarbeiter zu mehr Leistung und höherer Motivation animieren sollen. Die in den 90er Jahren entstandenen De-Motivationsposter sind die witzige Antwort auf eben diese Poster.
Kennzeichen all dieser Demotivational Bilder ist der simple Aufbau eines schwarzen Rahmens mit ein wenig Text, der es aber dafür in sich hat.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz