Doom und Doom 2 nicht mehr auf dem Index

Leserbeitrag
16

id Softwares Alltime-Index-Titel Doom und Doom 2 stehen ab sofort nicht mehr auf dem Index.

Doom und Doom 2 nicht mehr auf dem Index

Kaum zu glauben, aber wahr. Irgendwann in ferner Zukunft werden wir unseren Enkeln davon berichten, dass “Doom” und “Doom 2″ einmal auf dem Index standen. Dass es ab gestern nicht mehr der Fall ist, liegt an einem erfolgreichen Antrag auf Listenstreichung beim BPjM.

Durch die Weiterentwicklung im Bereich der Spielemedien sei nicht mehr mit einer Jugendgefährdung aufgrund der Gewaltdarstellungen in den beiden Spielen zu rechnen. Dem stimmte die BPjM nach erneuter Prüfung zu und erkannte in diesem Zug auch gleich die kulturhistorische Kompetenz der Spiele an.

Dabei heißt es, dass “Doom” ein Wegbereiter des Shooter-Genres gewesen sei und dass sich die Medienlandschaft seit dessen Veröffentlichung stark gewandelt habe. Dadurch würden erst heutige Spiele, die viel realistischer anmuten, eine Freigabe ab 16 oder 18 Jahren erhalten. Außerdem habe die Anziehungskraft auf Kinder und Jugendliche aufgrund der Inaktualität der Spiele nachgelassen.

Zwar gab es auch Gegenstimmen im entscheidenden Gremium, doch setzte sich die Mehrheit der zwölf Ausschussmitglieder schließlich durch.

” Ohne Frage ist der Umstand, dass eine nicht unerhebliche Anzahl der Gegner aus (mutierten) Menschen besteht und der Spieler diese zu töten hat, auch aus jetziger Sicht weiterhin als bedenklich anzusehen. Jedoch sind die in Doom präsentierten Gewaltszenen nach heutigen Maßstäben weder als detailliert noch als realistisch/ realitätsnah einzustufen,” führt der Bericht auf.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz