Doppelpackung: Link's Crossbow Training und Der Goldene Kompass - Doppelpackung: Link's Crossbow Training und Der Goldene Kompass

Leserbeitrag
129

(Colin/Felix) Heute gibts wieder zwei Themen bei uns. Colin Gäbel, seines Zeichens Praktikantenschänder und Erfinder des Buchstabens Q, stellt Euch die Versoftung des Filmes Der Goldene Kompass vor. Meine Wenigkeit nimmt dafür den WiiZapper in die Pfoten und übt fleißig das Zielen mit Links Crossbow Training – zumindest wenn ich es schaffe, rechtzeitig vom Wochentreffen der anonymen Alkoholiker wegzukommen.

Doppelpackung: Link's Crossbow Training und Der Goldene Kompass - Doppelpackung:  Link's Crossbow Training und Der Goldene Kompass

Der goldene Kompass
Wenn “Earthworm Jim”-Erfinder Shiny Entertainment eine Filmumsetzung zu verantworten hat, dann muss das Ergebnis nicht unbedingt begeistern. Das war schon bei der unsäglichen “Matrix”-Versoftung der Fall und auch der “Der goldene Kompass” schlägt in dieselbe Kerbe.

Basierend auf dem aktuellen Kinostreifen erlebt Ihr die Abenteuer des jungen Mädchens Lyra, die mit ihrem Eisbärenkumpel Iorek auf die Suche nach ein paar verschleppten Kindern geht. Der Bär ist bei diesem Genre-Mix für die Prügel zuständig: Mit seine Tatzen haut das Weißviech fiese Wölfe und Eispriaten zu Klump.

Lyra versucht sich an Sprung-, Kraxel- und Schleichpassagen – ähnlich wie Lara Croft, nur in billig. So wenig aufregend wie der Spielablauf ist auch die audiovisuelle Präsentation: Optik und Mucke dümpeln im Mittelmaß und deuten darauf hin, dass die Entwickler unter ziemlichem Terminstress gestanden haben müssen, um das Teil rechtzeitig zum Filmstart in die Läden zu bringen. Kurzum eine Leinwandadaption die wie so viele vor ihr viel zu viele unwissende Zocker viel zu viel Kohle kosten wird – ärgerlich.

Lonk’s Crossbow Training
Während sich die Regierung fragt ob man mit dem WiiZapper kostengünstig Spezialeinheiten ausbilden kann, haben wir uns einfach mal eines der Teile geschnappt und ausprobiert. Für knapp 30 Euro bekommt Ihr die Halterung für Eure Wiimote und Nunchuck und noch “Link’s Crossbow Training”.

Das Spiel ist natürlich ein Paradebeispiel für den Einsatz des Zappers. Das Ding ist sozusagen ein Lightgun-Shooter mit verschiedenen Disziplinen. Manche leichter, manche schwerer. Insgesmt warten neun Level mit jeweils drei Disziplinen auf Euch. Um das nächste Level freizuschalten müsst Ihr pro Level mindestens 20000 Punkte erzielen.

Spielerisch ist “Crossbow Training” jetz sicherlich keine Wunderwaffe, Spaß macht es aber trotzdem. Der Zapper liegt ganz gut in der Hand auch wenn man sich erst mal dran gewöhnen muss wie man ihn hält. Mehr zu diesem feinen Stück Zubehör erfahrt Ihr heute in der Sendung.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz