Dudes Durchblick - Die Dinosaurier

Leserbeitrag
1

(Gregor) Schon als kleiner Junge – lange vom der großen Jurassic Park-Hype – war ich von den Dinosauriern fasziniert. Mein allererster WAS IST WAS-Band war natürlich in grauer Vorzeit Band Nr. 15 – genau, das ist der über Dinosaurier. Wie Ihr wisst, lässt es die knapp bemessene Sendezeit nicht zu, dass ich einen großen Vortrag über das Leben und auch das tragische Sterben dieser imposanten Tiere halte, aber wenigstens einen kleinen Einstieg in dieses spannende Thema sollt Ihr bekommen.

Dudes Durchblick - Die Dinosaurier

Lasst mich mit der Bezeichnung an sich beginnen. Das Wort Dinosaurier leitet sich aus den beiden griechischen Wörtern deinos (= schrecklich, furchterregend) und sauros (= Echse) und wurde erstmals im Jahre 1842 von dem englischen Wissenschaftler Richard Owen verwendet. Nach den ersten Fossilienfunden, erschien ihm das eine treffende Bezeichnung.

Seitdem hat sich eine weitestgehend anerkannte Definition für unsere Urviecher durchgesetzt, die im Wesentlichen die vier folgenden Punkte umfasst:

1.Die Dinos lebten im Mesozoikum, dem Erdmittelalter. Das Mesozoikum ist unterteilt in den Trias, das Jura und die Kreidezeit. Ihre Zeit begann vor ca. 225 Millionen Jahren und endete vor etwa 65 Millionen Jahren.

2.Dinos sind Reptilien und lebten alle auf dem Land.

3.Die Dinos liefen aufrecht auf säulenförmigen Beinen. Das ist ungewöhnlich für Reptilien, die sonst eher seitlich abgewinklte Beine aufweisen. Die Beinstellung der Dinos erinnert an die heutiger Vögel oder Säugetiere.

Wie Ihr seht, liegt die Zeit der Dinos schon ein paar Jahre zurück und so ist die Wissenschaft natürlich oft auf Spekulationen angewiesen. Man nimmt beispielsweise an, dass die Dinosaurier so enorm groß wurden, weil sich die Erdatmosphäre verändert hatte. Insbesondere der Sauerstoffanteil war im Verlauf des Jura und der Kreidzeit stetig gewachsen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz