DVD-Check: Donnie Darko - Special Edition

Leserbeitrag
14

(Christiane) Welches cineastische Abenteuer passt besser zum Thema "Strange Films" als Donnie Darko? Die Antwort ist: Wohl kaum einer. Aus diesem Grunde widmen wir uns beim heutigen DVD-Check dem Erstlingswerk des Regisseurs Richard Kelly.

DVD-Check: Donnie Darko - Special Edition

Die Schauspielerin Drew Barrymore war so sehr von dem Drehbuch begeistert, dass sie sich kurzerhand dazu entschlossen hat, den Film nicht nur als Darstellerin, sondern auch als Produzentin zu unterstützen. Leider ist der Film in den amerikanischen Kinos nicht sonderlich gut gelaufen, was unter anderem auch am 11. September 2001 gelegen haben kann. Denn im Film landet ein Teil eines Flugzeuges unerwartet im Haus der Darkos.
So kam es dazu, dass Donnie Darko nicht den Weg in die deutschen Kinos fabnd, dafür aber auf DVD um so besser durchstartete.

Kurz zum Inhalt: Donnie (Jake Gyllenhaal) ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, bis auf die Tatsache, dass er eine kriminelle Vergangenheit hat und sich von einem dämonischen Hasenwesen namens Frank leiten lässt. Er macht zwar eine Therapie, dennoch hat er Probleme, mit seinen Visionen umzugehen.

Geht die Welt wirklich unter? Kann Donnie in der Zeit zurückreisen und es verhindern? Was wird aus seiner Beziehung zu Gretchen? Das müsst Ihr schon selbst herausfinden. Denn spannend ist die Geschichte auf jeden Fall.

Die Wahl der Besetzung passt ebenso gut, wie die Musik, die hausptsächlich aus 80er Titeln besteht, die inhaltlich wie von der Atmosphäre her enorm gut passen. Neben Drew Barrymore finden sich aus Schauspieler wie Patrick Swayze, Holmes Osborne, Mary McDonnell und Maggie Gyllenhaal.

Was Ihr von Donnie Darko haltet, könnt Ihr natürlich wie immer in die COMMENTS posten!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz