Grand Theft Auto - Entwicklung wäre beinahe eingestellt worden

Leserbeitrag
6

Der Erfolg der Grand Theft Auto Reihe dürfte mittlerweile so gut wie jeden erreicht haben, doch was wäre wenn das Franchise gar nicht zustande gekommen wäre? Laut Gary Penn, Bestandteil des Teams des ersten GTAs, wäre der erste Teil beinahe eingestellt worden.

”Es gibt wahrscheinlich zwei Dinge an denen es hätte scheitern können. Zwei kritische Dinge. Eines von ihnen war Stabilität, was wirklich langweilig ist, aber es crashte die ganze verdammte Zeit. Selbst wenn du mal was in das Spiel reingebracht hast, du konntest es nicht testen. Das war langweilig, aber ausschlaggebend – also war es der erste Schritt das auszumerzen”, so Penn gegenüber Gamasutra.

Ein Merkmal des Franchises, die wilden Verfolgunsjagden mit der Polizei, sind laut Penn dann sogar aus Zufall entstanden.

”Eines Tages, ich glaube es war ein Bug, wurde die Polizei plötzlich übergeschnappt und aggressiv. Der Grund war, dass sie versuchten durch dich durch zu fahren. Ich denke, dass war ein fantastischer Moment, weil das wirkliche Drama plötzlich lautete ´Oh mein Gott, die Polizei ist verrückt und versucht mich von der Straße zu rammen´. Das war fantastisch und blieb somit drin.”

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz