GRIN - Schwedischer Entwickler muss schließen

Leserbeitrag

Heute wurde es Offiziell. Die Schwedische Entwickler Firma, GRIN muss, wegen finanziellen schwierigkeiten,nach 12 Jahren, schließen. Bo und Ulf Andersson, die Gründer von GRIN begründen die Schließung des Studios: Zahlungen, von Publishern, haben sich verzögert und dewegen herschte leere in den Kassen. Die Entwickler sprachen auch über ein ”Meisterstück” was in Arbeit war und jetzt wohl niemals erscheinen wird. In letzter Zeit veröffentlichten sie Titeln wie Terminator: Die Erlösung, Wanted: Weapons of Fate und Bionic Commando, die nicht ihre Erwartungen erfüllten. Schon damals mussten einige Mitarbeiter ihre Plätze verlassen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz