Interview mit Siegerin Sandra Naujoks

Leserbeitrag
5

(svenja) Unser 10. Studiofinale der GIGA Pokernight ist vorüber und zum ersten Mal in der Geschichte der Pokernight, war eine weibliche Finalistin am Tisch dabei. Lest hier das Interview mit Siegerin Sandra Naujoks aus Berlin!

Interview mit Siegerin Sandra Naujoks

In der Maske vor Beginn der Sendung hat Svenja Sandra noch gefragt, ob sie es wohl ins Heads-Up schaffen wird. Sandras Antwort: “Heads-Up? Ich gewinne das Turnier!” Hochmotiviert ließ sie sich kurz darauf am Pokertisch neben ihren männlichen Mitspielern nieder und schaffte sich direkt zu Beginn den Status als Chipleader. Diesen Status sollte sie auch bis zum Heads-Up nicht aufgeben und verließ schließlich als Siegerin das Studio.

1217331358news

Wir haben mit ihr direkt nach der Sendung ein Interview geführt:

GIGA: Mit was für Erwartungen geht man an so ein TV Turnier ran?
Sandra: Ich werde es gewinnen. Habe bereits die letzten 3 Turniere für mich entscheiden können. Derzeit habe ich einen Lauf.

GIGA: Hattest du Angst, dass es schnell vorbei ist?
Sandra: Nein, gar nicht. Ich war direkt Chipleader und daher keine Angst.

GIGA: Bist du zufrieden mit deiner Spielweise? Oder hättest du lieber etwas anders gemacht?
Sandra: Zwei kleine Fehler haben sich eingeschlichen, aber diese wurden verziehen.

GIGA: Im Studio gefilmt zu werden, hat das extra Druck auf dich ausgeübt?
Sandra: Das weniger, vielmehr das ‘winner takes ist all system’. Habe direkt auf Sieg gespielt.

GIGA: Wann hast du realisiert, dass du gewinnst bzw. gewonnen hast und was denkst du über die 888 Nationalteam?
Sandra: Relativ früh, da ich sehr früh einen großem (ca. 60%) Chipstack hatte.

GIGA: Wie kamst du dazu, dich bei den GIGA Turnieren einzutragen?
Sandra: Über die Pokermesse in Berlin am Animazing TV Table.

GIGA: Deine Worte an die Community?
Sandra: Auch Frauen können spielen, also Vorsicht, Jungs!!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz