Killerspiel Debatte - Frontal21 reagiert auf Dittmayer-Video

Leserbeitrag
74

(Max) Die Debatte um die sogenannten Killerspiele möchte einfach nicht abreißen. Erst kürzlich sorgte ein Video des Studenten Matthias Dittmayer für frischen Diskussionsstoff. Darin rechnet er im Interesse vieler Spieler mit der einseitigen und oftmals auch noch schlecht recherchierten Berichterstattung namhafter Politmagazine ab. Das besagte Video traf dabei offenbar den Nerv der Zeit und ließ sogar eine der betroffenen Redaktionen zur einer Stellungnahme bewegen.

Killerspiel Debatte - Frontal21 reagiert auf Dittmayer-Video

Dr. Claus Richter, Redaktionsleiter von Frontal 21 äußerte sich in einem fünfseitigen Gegenbericht zu den oben genannten Vorwürfen. Dreh – und Angelpunkt der Diskussion ist dabei ein inzwischen drei Jahre alter Beitrag des öffentlich-rechtlichen Magazins, indem Ego-Shooter wie “Doom 3″ und “Call of Duty” sowie deren Spieler “verunglimpft” werden.

Nicht jedoch nach Meinung von Herrn Dr. Richter. In seinem Bericht kommt er zum Schluss, dass die von Dittmayer angebrachte Kritik “gänzlich unbelegt, nicht stichhaltig und irreführend” ist. Ferner hätte man sich gewünscht, vor der Veröffentlichung des Videos, von dem Studenten persönlich informiert zu werden, um “Ungenauigkeiten und Missverständnisse” auszuräumen.

Kritik gibt es auch von der anderen Seite: Unsere Kollegen von der Gamestar werfen der Frontal 21-Redaktion vor, bis dato keine Einsicht für die zahlreich begangenen Recherchefehler zu zeigen. Zu diesem Fazit kam das renormierte Spieleonline – und Printmagazin, nachdem sie jeden Punkt des Gegenberichts auf Richtigkeit überprüften.

Inzwischen hat sich auch der Verantwortliche für das Video, Matthias Dittmayer selbst, zum Rummel geäußert. In einem Interview mit Cynamite legt er seine Intentionen dar und geht im Speziellen auf die Gegendarstellung des oben genannten Politmagazins ein. Das komplette Interview findet Ihr selbstverständlich unter den RELATED LINKS.

An dieser Stelle seid mal wieder Ihr gefragt: Was haltet Ihr von der hitzigen Debatte, um den drei Jahre alten Beitrag von Frontal 21, und was von dem “Aufklärungsvideo” des Studenten Matthias Dittmayer? Eure Meinung dazu sehen wir gerne in den COMMENTS.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz