Killing Rommel - Jerry Bruckheimer sichert sich Filmrechte

Leserbeitrag

Bruckheimer und anspruchsvolle Kriegsfilme. Was bei Black Hawk Down noch funktionierte, wurde für viele bei Pearl Harbor zu einer romantischen Schmonzette. Jetzt wird der Produzent erneut in den Filmkrieg ziehen.

Wie ”aintitcoolnews” berichtet, hat sich Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer die Filmrechte an dem Roman ”Killing Rommel” von Stephen Pressfield gesichert. Randall Wallace, der schon die Drehbücher zu Braveheart und Pearl Harbor beisteuerte, soll das Script zusammen mit Pressfield schreiben.

Killing Rommel ist die Geschichte der britischen Truppen, die 1942 in der nordafrikanischen Wüste den sogenannten Wüstenfuchs Rommel stoppen wollen.

Ein möglicher Regisseur, ist bislang noch nicht bekannt.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz