Klar zum Entern!

Leserbeitrag
43

(Frederic) Ahoi! Heute übernehmen die Seeräuber das Studio! Schaut rein, denn einer muss über die Planke gehen – ist es Gregor? Oder Vio?

Klar zum Entern!

Die Piraten sind beliebter denn je. Kein Wunder, bei allgegenwärtiger Promotion durch den “Fluch der Karibik”-Hype. Kennt Ihr Euch denn auch mit realen Piratengeschichten aus? Hier wird nämlich weit mehr geboten als ein schnödes Karnevalskostüm oder ein Abenteuerfilm.

Auch heutzutage gibt es noch Piraten. Anzutreffen sind sie vor allem in Teilen Südamerikas, in Süd- und Ostasien sowie am Roten Meer. Früher wurden die Kapertouren gefahren, um die Ladung der Schiffe zu stehlen. Da gab es schillernde Schatztruhen und Massen an Gold – so heißt es jedenfalls in den Geschichten.
Heute sieht das allerdings ganz anders aus. Die Schiffe werden gekapert, um bei den Redereien Lösegeld für die an Bord arbeitenden Menschen und das Schiff an sich zu verlangen. Oft ist auch der Schiffssafe von großer Bedeutung, denn hier liegt meist viel Bargeld, um Gehälter oder Hafengebühren zu bezahlen.

Eines hat sich jedoch nicht geändert: Piraten sind noch immer skrupellos und sehr schwer bewaffnet. Ihre Organisation ist gut durchdacht, und meist tauchen sie so schnell auf, dass keine Zeit mehr bleibt auf ihr Erscheinen zu reagieren.
Das Auswärtige Amt hat für bestimmte Länder eine Reisewarnung wegen Piraterie ausgesprochen, darunter auch ein Großteil der afrikanischen Küsten.

Heute zeigen wir Euch bei PLAY die schöne und spannende Seite des Piratendaseins. Im Spiel “Black Buccaneer” begleitet Ihr einen Piraten auf seinen abenteuerlichen Missionen. Seid dabei, wenn Gregor und Vio gemeinsam auf Schatzsuche gehen.

Und jetzt seid Ihr gefragt! Was haltet Ihr von “Black Buccaneer”? War der Pirat früher auch Euer Lieblingskostüm? Und was denkt Ihr über die Piraterie im Allgemeinen? Postet uns Eure Meinung in die COMMENTS!

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz