Mord - Vater erschießt Sohn wegen Videospiel

Leserbeitrag

In Houston, Texas, ist etwas sehr schreckliches passiert:
Es sollte ein ganz normaler Geburtstag eines seiner Kinder werden, doch die Situation eskalierte.

Im betrunkenen Zustand fragte der vierzigjährige Familienvater Ofelio Otero seine Frau nach einem vermissten Videospiel. Als diese ihm sagte, dass sie nicht wisse, wo das Spiel sei, wurde er extrem wütend.

Ofelio hatte gerade eine geladene Waffe hervorgezogen, als sein siebzehnjähriger Sohn Ignacio zu der Diskussion dazustieß.
Er versuchte seinem Vater die Waffe aus der Hand zu schlagen und lief weg, als es ihm nicht gelungen war.
Mit einem Nackenschuss ging der Junge zu Boden – der Vater hatte ihn erschossen.

Wie sich herausstellte, war die Freundin von Ignacio schwanger und er wäre somit in der nächsten Zeit Vater geworden …

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz