Neue Studie - Gewalt in Spielen motiviert Spieler nicht!

Leserbeitrag

In einer neuen Studie in den USA kam nun heraus, das Gewalt in Spielen nicht als Plus empfunden wird. Besonders nach der Nachricht, das ein 17-jähriger seine Eltern wegen eines Gewaltspieles erschossen hat, wird dieses Thema wieder besonders angesprochen.
Die Umfrage wurde an 2670, vor allem männlichen, Personen zwischen 18 und 39 Jahren durchgeführt und kam zu dem Ergebnis, dass ”brutale Szenen nicht als Plus empfunden und auch nicht zu einer Zunahme von Spielspaß führen”, dies einseitig. Weiterhin sei die Befriedigung eher, das man neue Ziele erreicht und immer weiterkommt.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz