Nicht freischalten! Toxic verlässt SK und tritt der FPO bei, K1ller bei mTw

Leserbeitrag

(tobi) Nachdem die letzten Tage die Counter-Strike-Spieler mit Wechseln auf sich aufmerksam gemacht haben, gibt es jetzt auch einiges aus der Quake-Community zu berichten. Der große Paukenschlag: Johan Toxic Quick wechelt zur Free Players Organisation!

Nicht freischalten! Toxic verlässt SK und tritt der FPO bei, K1ller bei mTw

Der Vertrag des aktuell besten Quake4-Spielers der Welt mit SK Gaming lief am 31.12. aus, und Toxic hat sich gegen eine Vertragsverlängerung entschieden. Stattdessen tritt er der FPO bei, einem von Jonathan ‘fatal1ty‘ Wendel gegründeten Spielerverband, dem auch schon die Topspieler Stermy und fojji angehören. SK-Gaming Manager Andreas ‘bds‘ Thorstensson sieht die Entscheidung seines Schützlings eher kritisch:

We offered him a contract at the end of the year, but he chose to go to the FPO. Must wish him good luck there, although I can’t undestand why he would want to promote Fatal1ty instead of himself, which he could do in an organization like SK. To me he had two choices, SK or going solo and only going for results, with a smaller investor.

Eine weitere Neuigkeit aus der FPO ist dass fatal1ty selbst in Zukunft kürzer treten wird was das aktive Spielen angeht. Laut eigener Aussage will dieser sich auf seine neue Aufgabe bei der Championship Gaming Series konzentrieren, für die er als Moderator und Pressesprecher tätig sein wird. Dazu hat er ein ausführliches Interview auf der CGS-Homepage gegeben.

Auch in der deutschen Szene gab es einen Wechsel: Marcel ‘k1ller‘ Paul wechselt zum deutschen Multi-Gaming-Team mTw. Unter deren Flagge will der 20 Jährige fortan Quake4 und Qu*ke3 spielen, und vor allem international Erfolge erzielen. Im Rahmen der Umstrukturierung des Quake-Teams von mTw wird der Rest der bisherigen Spieler entlassen; man werde sich vorerst ausschließlich auf K1ller konzentrieren.

Eine weitere Nachricht aus Übersee ist dass Rafik ‘Lost-Cauze‘ einen Deal mit Able Planet abgeschlossen hat, um deren Hardware zu bewerben. So soll sein Bild mit Nickname auf der Packung verschiedener Headsets erscheinen. Insgesamt 100.000 $ erhält er für diesen Deal, von denen er 25.000 $ für wohltätige Zwecke spenden wird.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz