OfficePod - Arbeiten in der coolsten Konserve der Welt!

Leserbeitrag
6

(Carsten) Zu Hause arbeiten ist schon ziemlich cool. Wenn man einen Job hat, der Homeoffice unterstützt und möglich macht, dann kann man sich glücklich schätzen. Doch bei all den Vorteilen, gibt es auch einige Nachteile. Thema: Ablenkung. Vielleicht doch mal schnell an die Konsole? Oder schnell noch einkaufen, dann zum Frisör und am Schluss muss man die fehlende Arbeit nachholen. Das muss nicht sein.
Das dachten auch einige Designer aus England, die kurzerhand den sehr speziellen OfficePod entwickelten.

Die Idee ist simpel, aber gefällt dem Kellerkind in mir irgendwie: Die Arbeit soll von zuhause getrennt werden, obwohl man streng genommen daheim ist. Dafür wird eine kleine Arbeitskapsel aufgestellt, in der auf engem Raum alles für ein Büro vorhanden ist. Obwohl diese Kapsel eine recht schlichte Ausstattung besitzt ist sie ansehnlich und vor allem hochwertig. Ein spezielles Sicherheitssystem schützt darüber hinaus das Innenleben.

Im Garten aufgebaut ist das Mini-Büro bei gutem Wetter wahrscheinlich sehr angenehm. Der Preis ist dagegen wie erwartet hoch. Der OfficePod kann für eine Jahresgebühr von knapp 6000 Euro gemietet werden. Derzeit jedoch nur in UK.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz