Paragon und Derwisch - wie fügen sie sich ins Gruppenspiel ein?

Leserbeitrag

(André) Mit Nightfall, der neuesten Erweiterung zu Guild Wars, kamen zwei neue Charakterklassen ins Spiel: der Paragon und der Derwisch.

Paragon und Derwisch - wie fügen sie sich ins Gruppenspiel ein?

Und natürlich müssen sich beide Klassen jetzt auch im Kampf Spieler gegen Spieler und in der Zusammenarbeit in der Gruppe durchsetzen.

Der neueste State of the Game-Artikel befasst sich genau mit dieser Frage: Wie fügen sich die neuen Klassen in die bereits bestehenden Gildenstrukturen ein und wie nützlich sind sie im PvP? Anscheinend gut, denn laut Aussage des Artikels haben viele alteingesessenen Gilden bereits nach kurzer Zeit die Vorteile der vielseitigen neuen Klassen zu schätzen gelernt.

Im Artikel erfahrt Ihr, welche Rollen die beiden Charaktere im Gildenkampf einnehmen können und wo sie am besten aufgehoben sind. Der Derwisch zum Beispiel ist durchaus nützlich, wenn es um die Rolle in vorderster Front geht:

“”In a purely offensive role, Dervishes have the ability to clear out a crowd. With the ability of the scythe to hit up to three adjacent foes combined with the area damage of Dervish Enchantments, Dervishes make a powerful frontline ally. Skills like Wounding Strike and Crippling Sweep give the Dervish options to deal damage and apply Conditions to multiple enemies simultaneously. Furthermore, a Dervish’s scythe has a higher maximum damage than any other weapon in the game.”

Alle anderen Informationen zu Derwisch und Paragon findet Ihr im verlinkten Artikel.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz