PLAY heult mit den Wölfen

Leserbeitrag
26

(Mareen) Das Land leidet unter einer schwarzen, wabernden Plage. Dämonen treiben ihr Unwesen, zerstören die einst schöne Landschaft und verseuchen Menschen und Tiere mit ihrem tödlichen Hauch.
Die Menschheit hat ihren Glauben an die Götter verloren, resigniert und ist ohne Hoffnung auf eine Rettung aus dieser Situation, die einem Alptraum gleicht.

PLAY heult mit den Wölfen

Blutende Bäume, verschmutze Flüsse, Blumen und Gräser verrotten unter dem Atem des zurückgekehrten achtköpfigen Dämons Orochi. Der göttliche Segen, der das Land einst beschützt hat schwindet.
Dabei ist es genau das, was das Land und seine Menschen braucht: eine Göttin, denn weder das reine Gebet, noch eine Armee sind in der Lage, die dämonische Macht aufzuhalten.
Alle Hoffnung liegt nun auf der wieder geborenen Göttin Amaterasu, der Herrin über Licht und Sonne, die in Form einer weißen Wölfin in das Land zurückkehrt.

Die Welt, in der Ihr Euch in “Okami” bewegt erinnert an wunderschöne japanische Tuschezeichungen mit fließenden Konturen, atemberaubenden Farben, überlegt mit gleißenden Schimmern. Zu Füßen der Göttin Amaterasu wachsen bei jedem ihrer Schritte ein wahre Pracht an bunten Blumen, die sie eins werden lassen mit der Natur.
In jedem ihrer Schritte, in der Landschaft und in jedem noch so kleinen Detail findet man die tief in die Geschichte verwurzelten Sagen und Legenden des Landes.

Lasst Euch heute in der Sendung von Vio und Gregor in eine ganz eigene Welt entführen, die voll ist von Mythen und Legenden und zeichnet mit eigenen Pinselstrichen die Zukunft des Landes.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz